Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Wolfsburg und Umgebung An kalten Tagen gemütlich zusammensitzen …
12:20 06.12.2018

Wenn die Tage am kürzesten sind, ist traditionell viel Zeit für ein Zusammentreffen mit der Familie oder Freunden. Der heimische Esstisch bietet sich an langen Abenden besonders gut an, um gemütlich beieinanderzusitzen. Im Mittelpunkt kann ein ausführliches Schmausen stehen. Dass ein solches Essen nicht unbedingt mit großem Aufwand für den Koch verbunden sein muss, beweist die Idee von André Gütschow. Der kreative Kopf im Küchenteam der Brackstedter Mühle hat aus einem Herbstgemüse ein Rezept für einen Winterklassiker entwickelt, der eine wahre Augenweide ist und auf der Zunge zergeht: Kürbis-Käse-Fondue. Der Star in diesem Gericht ist ein Hokkaido-Kürbis, der als essbarer Fonduetopf dient.

Würzige Käsesorten als Hauptzutaten

Die Saison des Hokkaido ist nicht auf den Herbst beschränkt. Bis in den Dezember kann er in frostfreien Lagen frisch geerntet werden. Doch auch zeitig aus dem Garten geholte Hokkaido-Kürbisse halten sich bis in den Winter, wenn die Schale unversehrt und der Stielansatz intakt ist.


Hotel & Restaurant Brackstedter Mühle

Für das Kürbis-Käse-Fondue füllt André Gütschow den ausgehöhlten und im Ofen vorgegarten Hokkaido mit einer cremigen Masse aus drei würzigen Käsesorten: Gruyére, Appenzeller und Emmentaler sind die Hauptzutaten dieses Fondue-Rezeptes. Als weitere geschmacksgebende Komponenten nutzt der Profi am Herd Zwiebel und Knoblauch. Gewürzt wird ganz klassisch mit Muskat, Pfeffer und Salz.

Am besten mit herzhaftem Bauernbrot

Den finalen Pfiff bekommt das Gericht während der letzten Minuten im Ofen: Der Kürbis wird mit der flüssigen Käsemischung gefüllt überbacken. Zum Tunken empfiehlt der Koch ebenfalls Herzhaftes: dicke Scheiben Bauernbrot, in Würfel geschnitten. So kommt das Aroma der würzigen Käsemischung besonders gut zur Geltung. Hobbyköche finden das genaue Rezept mit detaillierten Angaben zur Zubereitung wie immer zum Nachkochen auf der Webseite der Brackstedter Mühle: www.brackstedter-muehle.de. (bea)

Guten Appetit wünscht das Küchenteam der Brackstedter Mühle!

André Gütschow, Küchenmeister im Hotel- Restaurant Brackstedter Mühle
André Gütschow, Küchenmeister im Hotel- Restaurant Brackstedter Mühle

Das Kürbis-Käse-Fondue schmeckt auch gut mit Laugengebäck wie beispielsweise Laugenbrezel. Oder das Brot vor dem Würfeln mit Kräuterbutter bestreichen. Einfach verschiedene Kombinationen geschmacklich ausprobieren, und ganz wichtig: Zeit lassen beim Genießen!





6
/
18
Datenschutz