Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
18°/11°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Feste/Veranstaltungen Die AZ macht’s möglich: Unterhaltung ohne Maske und ohne Risiko in Gifthorn
14:27 26.05.2020
© Sebastian Preuß

Gifhorn. Die Corona-Krise ist auch für Film-Fans in Niedersachsen eine harte Zeit, denn die Kinos sind geschlossen. Autokinos haben deshalb Hochkonjunktur – und auch die Gifhorner kommen am langen Pfingstwochenende endlich in den Genuss. Die Aller-Zeitung veranstaltet mit Unterstützung der Sparkasse Celle, Gifhorn, Wolfsburg als Hauptsponsor und Präsentator das AZ-Film & Kultur-Rendezvous auf dem Gifhorner Schützenplatz. An fünf Veranstaltungstagen, vom Donnerstag, 28. Mai, bis zum Pfingstmontag am 1. Juni stehen dort Filmvorführungen auf großer LED-Leinwand, der Live-Auftritt von TV-Comedian Stephan Bauer sowie ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Programm – und all das ist vom Autositz aus erlebbar, sodass die Corona-Schutzmaßnahmen problemlos eingehalten werden können.

Zahlreiche Programmpunkte sind vorgesehen: „Und die haben es in sich“, weiß AZ-Vermarktungsleiter Florian Schernich, der auch schon für das AZ-Autokino im September vergangenen Jahres verantwortlich zeichnete. „Bei der Filmauswahl legen wir Wert darauf, dass für alle etwas dabei ist. Wir wollen Familien, Filmliebhabern an sich und Menschen, die sich gern an die Nostalgie von Kinoerlebnis aus dem Auto heraus erinnern, etwas bieten.“ Rasante Actionstreifen, unterhaltsames Familienkino, anspruchsvolle Kulturfilme – für jeden Geschmack soll und wird etwas dabei sein! Der Ticketverkauf läuft auf Hochtouren, erhältlich sind die Eintrittskarten ausschließlich bei der AZ-Konzertkasse im Steinweg 73. Und ein Tipp: AZ-Abonnenten sparen beim Ticketkauf.

© Sebastian PreußCaption
© Sebastian PreußCaption

Corona-Regeln werden eingehalten

„Die Idee zu der Aktion entstand auf Initiative des Gifhorner Bürgermeisters Matthias Nerlich“, so Schernich. Schnell waren sich Stadt und AZ einig: Mit vereinten Kräften wolle man ein Kulturprogramm für Gifhorn auf die Beine stellen, das über das Pfingstwochenende keine Langeweile aufkommen lässt – gerade jetzt, wo wegen Corona fast alle anderen Veranstaltungen abgesagt wurden und Aktionen gefragt sind, bei denen die gültigen Corona-Regeln eingehalten werden können. Das ist natürlich beim Film & Kultur-Rendezvous kein Problem, da alle Teilnehmer im eigenen Auto kommen und während der Veranstaltungen dieses auch nur in dringenden Fällen zum Gang auf eine Toilette verlassen dürfen. Die Scheiben und Dächer der Fahrzeuge müssen während der Veranstaltungen geschlossen bleiben. 80 Autos sind auf dem Platz je Veranstaltung zugelassen. Benötigt wird ein UKW-fähiges Radio, um den Ton zu empfangen.

Neben der Stadt Gifhorn und dem Kino-Betreiber Schmid haben sich sofort auch die Stadthalle, die Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, die St. Altfridund die Paulusgemeinde sowie lokale Kultur- und Gewerbetreibende für die Aktion begeistert und ihre Unterstützung zugesagt. Mit dabei sind außerdem die Firma Egger, das DRK, die Dachstiftung Diakonie, die Gifhorner Wohnungsbau Genossenschaft, die Wittinger Brauerei, das Helios Klinikum, Famila, das Auto haus Kühl sowie die Schützen-Wiese und viele mehr.

Durch die Hilfe der vielen Mitstreiter ist es möglich, dass neben der Vorführung der sieben Filme auch ein ökumenischer Freiluftgottesdienst am Pfingstmontag um 11.30 Uhr mit der St. Altfrid- und der Paulusgemeinde stattfinden kann und am Abend als krönender Abschluss der Auftritt von TV-Comedian Stephan Bauer. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang laut Florian Schernich das herausragende Engagement von Dr. Elga Eberhardt vom Kulturverein Gifhorn sowie von Dagmar Marcks- Lübberink, Geschäftsführerin der Stadthalle Gifhorn. „Die beiden arbeiten auf Hochtouren und unterstützen das Event vollumfänglich“, freut sich der Vermarktungsleiter über die Unterstützung dieser beiden Profis, die das kulturelle Leben in und um Gifhorn bestens kennen.

Anders als beim AZ-Autokino im September laufen die Übertragungen diesmal über eine Leinwand mit LED-Technik. „Dadurch können wir auch tagsüber ohne Qualitätsverluste Filme und Übertragungen auf der Leinwand zeigen“, freut sich Schernich. Er macht übrigens gleich noch ein Versprechen: „Das ist keine Ersatzveranstaltung für das im September geplante AZ-Autokino. Das machen wir trotzdem. Jetzt aber wollen wir den Gifhornern helfen, den Corona-Blues ein wenig zu verjagen – und ich bin sicher, dafür ist unser Film & Kultur-Rendezvous genau richtig.“ Er gibt den Besuchern noch einen Tipp: „Über Pfingsten kann es noch recht kühl sein. Bitte denken Sie daran, dass ohne Motor auch die Heizung nicht läuft und nehmen Sie gegebenenfalls Decken oder Schlafsäcke und eine Thermoskanne mit warmen Getränken mit.

Donnerstag, 28. Mai:
- 19 Uhr (Einlass ab 18.15 Uhr): Film „Bad Boys for Life”

Freitag, 29. Mai:
- 19 Uhr (Einlass ab 18.15 Uhr): Film „Das perfekte Geheimnis“

Samstag, 30. Mai:
- 15 Uhr (Einlass ab 14.15 Uhr): Film „Willkommen bei den Hartmanns
- 19 Uhr (Einlass ab 18.15 Uhr): Film „Parasite“

Sonntag, 31. Mai:
- 15 Uhr (Einlass ab 14.15 Uhr): Film „Angry Birds 2“
- 19 Uhr (Einlass ab 18.15 Uhr): Film „Jumanji 2: The Next Level“

Montag, 1. Juni:
- 11.30 Uhr (Einlass ab 11 Uhr): Live-Gottesdienst
- 15 Uhr (Einlass ab 14.15 Uhr): Film „A Star Is Born”
- 18.30 Uhr (Einlass ab 17.45 Uhr): Live-Auftritt Kabarettist und Comedian Stephan Bauer

1
/
3
Anzeige
Datenschutz