Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
18°/7°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Wolfsburg
15:30 04.08.2021
Inmitten von „1000 Sonnenblumen“: Familie Müller und das gesamte Team des Grünen Gartens freuen sich, dass auch in diesem Jahr überall im gesamten Landkreis Gifhorn ihre Blumen erblühen werden. Foto: Saskia Bollmann

Gifhorn. „Wo Blumen blühen, lächelt die Welt“, stellte schon der US-amerikanische Philosoph Ralph Waldo Emerson (1803 – 1882) fest. Möglichst vielen Menschen mit einer kleinen Geste, einer Blume, ein Lächeln aufs Gesicht zaubern – das ist auch in diesem Jahr Sinn und Zweck der Aktion „1000 Sonnenblumen“ von Hallo Wochenende.

Ruht & Katja Müller grün erleben

Bereits zum fünften Mal in Folge findet diese Aktion nun statt, selbst Corona konnte und kann dem Ganzen keinen Strich durch die Rechnung machen. Waren es in den ersten drei Jahren noch kunterbunte Primeln, die im Frühling topfweise unters Volk gebracht wurden, waren es im vergangenen Jahr erstmals fröhlich-gelbe Sonnenblumen. Das kam so gut an, dass die Aktion auch in diesem Jahr stattfindet: Pünktlich zum Start in die Urlaubszeit verteilen zahlreiche Partner in Stadt und Landkreis Gifhorn ab diesem Wochenende die von Hallo Gifhorn spendierten Sonnenblumen im Topf. Die Kunden müssen dafür nichts tun, die Sonnenblumentöpfe gibt es bei einem Einkauf einfach gratis dazu – natürlich aber nur, solange der begrenzte Vorrat reicht.

Diakoniestation Wittingen gGmbH

Wie immer kommen die Pflanzen aus dem Gifhorner Fachgeschäft Grüner Garten. Bereits von Anfang an arbeitet die Inhaber-Familie Müller bei dieser Aktion mit Hallo Gifhorn zusammen – und sie freut sich, dass die blumigen Grüße von ihrem Geschäft aus den Weg in den ganzen Landkreis Gifhorn finden werden. „Wer die Möglichkeit hat, sollte die Sonnenblumen nach draußen pflanzen“, empfehlen die Expertinnen Ruth und Katja Müller vom Grünen Garten. „Dort fühlen sie sich einfach wohler und gedeihen dadurch besser.“

„Mit dieser kleinen Geste möchten wir gemeinsam mit unseren Partnern nach den anstrengenden Monaten im Rahmen der dritten Corona-Welle möglichst vielen Menschen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern“, erläutert AZ-Vermarktungsleiter Florian Schernich. „Unsere Sonnenblumen-Grüße begleiten hoffentlich viele Gifhorner durch einen möglichst unbeschwerten Sommer. Ob von der Fensterbank, im Balkonkasten, auf dem Terrassentisch oder im Garten: Die 1000 Sonnenblumen von Hallo Gifhorn verbreiten in den kommenden Wochen hoffentlich viel Freude in zahlreichen Haushalten“, wünscht sich Schernich.

Diese Partner sind dieses Mal dabei

Damit möglichst viele Menschen eines der Sonnenblumen-Töpfchen geschenkt bekommen, ist Hallo Gifhorn auf die Mithilfe von Partnern angewiesen. Sowohl Einzelhändler als auch Dienstleister, Restaurants und Cafés verteilen die fröhlichen, blumigen Grüße an beziehungsweise ab diesem Wochenende an ihre Kunden und Gäste.

Mit dabei sind in diesem Jahr:

- Hotel & Restaurant Alte Mühle
Wolfsburger Straße in Weyhausen
- Bauking/Hagebaumarkt
Eyßelheideweg in Gifhorn
- Cosmétique Petra Sürig
Hamburger Straße in Gamsen
- Salzgrotte Wolfsburg
Röntgenstraße in Wolfsburg
- Famila Warenhaus
Braunschweiger Straße in Gifhorn
- SPD Gifhorn – Infostand in der
Gifhorner Fußgängerzone am 31. Juli
- Gärtnerei Grüner Garten
Nordhoffstraße in Gifhorn
- Landcafé Neubokel
Alter Kirchweg in Neubokel
- Juwelier Behnsen
Steinweg in Gifhorn


Blühende Grüße sorgen für Freude

Obwohl die Corona-Pandemie die Planung und Durchführung der Aktion „1000 Sonnenblumen“ im vergangenen Jahr etwas erschwerte und am Ende auch verzögerte, fand sie statt – sehr zur Freude zahlreicher Menschen, die das Glück hatten, bei ihrem Einkauf eine der fröhlichen Sonnenblumen im Topf überreicht zu bekommen.

Einige Eindrücke aus dem vergangenen Jahr sind hier zu finden. 
         

1
/
2