Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Aus der Geschäftswelt Bertrandt – der automotive Entwicklungspartner der Region
20:16 29.05.2019
Luftaufnahme des Bertrandt-Standorts in Tappenbeck. Foto: Bertrandt

Als einer der größten Entwicklungspartner der Region zeichnet sich Bertrandt durch sein ganzheitliches Leistungsspektrum aus. Wir unterstützen unsere Partner von der Idee bis zur Serienreife. Die einzelnen Technikbereiche sind dabei insbesondere durch Investitionsbereitschaft, hohe persönliche Motivation, breites fachliches Know-how sowie besonderes Engagement in den automobilen Trendthemen geprägt, um die beste Lösung für unsere Partner zu entwickeln. Bertrandt steht für nachhaltige Entwicklungsleistungen im automobilen Umfeld.

Die Entwicklung des Standorts

Seit der Gründung des Standorts in Tappenbeck im Jahr 1995 hat eine weitreichende Entwicklung stattgefunden. Aus einem kleinen Büro in einem einzelnen Gebäude ist heute einer der größten Arbeitgeber der Region geworden. Neben dem stetigen Ausbau von Büro- und Hallenflächen wurde auch das Leistungsspektrum immer weiter ausgebaut und neue Betriebsstätten eröffnet. So hat Bertrandt mittlerweile Büros in Nordsteimke bei Wolfsburg und in Kassel sowie Montage- und Logistikhallen im Industriepark Triangel in Sassenburg. Im Zuge der Internationalisierung ging das Wachstum schließlich über die Landesgrenzen hinaus, sodass inzwischen auch zwei Betriebsstätten in China dazugehören. Dadurch wird gewährleistet, auch lokal nah mit dem Kunden zusammenarbeiten zu können. Und Bertrandt wächst weiterhin. Am Standort in Tappenbeck befindet sich zurzeit zum Beispiel ein neues hochmodernes Fahrzeug-Emissions-Prüfzentrum im Bau, mit dem ein Grundstein für die Absicherung von Antriebskonzepten der Zukunft gelegt wird.
 

Rapid Prototyp Technologie GmbH

Das Leistungsspektrum von Bertrandt – von der Idee bis zur Serienreife

Das neue Fahrzeug-Emissions-Prüfzentrum ist ein weiterer Baustein im breiten Portfolio des Leistungsspektrums von Bertrandt. Als verlässlicher Partner und mit jahrelanger Erfahrung unterstützen wir unsere Kunden bei jedem Schritt des Entwicklungsprozesses. Ob Design oder Modellbau, Exterieur oder Interieur, Motoren- und Fahrwerkentwicklung, Elektrik und Elektronik, Simulation und Versuch: Die Entwicklung, Konstruktion oder Erprobung der einzelnen Facetten des Automobils sind für uns alltägliche Arbeit.

Wir unterstützen unsere Kunden in allen automotiven Bereichen und bei der Entwicklung der Technik von morgen. Im Bereich Aufbauentwicklung widmen wir uns unter anderem der Konzeptauslegung, dem Fahrzeugaufbau, der Ausstattung sowie den Simulationen und Berechnungen. Im Bereich Elektrik und Elektronik arbeiten wir an Infotainment, Karosserieelektronik, Connectivity, Fahrerassistenzsystemen, E-Traktion, Bordnetzentwicklung und Embedded Hard- und Software. Im Bereich Gesamtfahrzeug bearbeiten wir die Themen Produktionsplanung, Fahrzeugabsicherung, technische Dokumentation, Prozesssteuerung und führen Fahrzeugmontage, -umbauten und -aktualisierungen durch.
 

Rollenprüfstand im Akustikzentrum in Sassenburg. Foto: Bertrandt
Rollenprüfstand im Akustikzentrum in Sassenburg. Foto: Bertrandt

Im Versuch sind wir auf Umweltsimulationen, Betriebsfestigkeitsuntersuchungen, Funktionserprobungen von Applikationen und Fahrzeugsicherheitstests spezialisiert. Hinzu kommen außerdem Akustikuntersuchungen sowie mobile, taktile und optische Messungen.

Die Trendthemen Digitalisierung, autonomes Fahren, Vernetzung und E-Mobility sind natürlich auch bei Bertrandt fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. In den Fachbereichen sind diese Megatrends allgegenwärtig und spielen bei den jeweiligen Entwicklungen eine wesentliche Rolle.

Bertrandt als Arbeitgeber

Doch nicht nur für Kunden ist Bertrandt ein verlässlicher Partner. Auch als Arbeitgeber entwickeln wir uns permanent weiter und sind ebenso modern und vielfältig wie in unserem Leistungsspektrum. Den Mitarbeitern wird eine breite Palette an Benefits geboten. Flexible Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten, ein aktives Gesundheitsmanagement oder die Möglichkeit eines Sabbaticals sind nur einige Beispiele, die der Work-Life-Balance der Arbeitnehmer Rechnung tragen. Durch spezielle Initiativen und Projekte werden außerdem wichtige unternehmerische Maßnahmen durchgeführt, um als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Darüber hinaus ist ein zentraler Aspekt, dass die Mitarbeiter bei der Erweiterung der Angebote miteinbezogen und ihre Wünsche und Anliegen berücksichtigt werden.
 

Stadtwerke Gifhorn

Außerdem steht die Entwicklung der Mitarbeiter im Fokus. Durch eigene Trainer und ein konzernweites Modell wird das Potenzial der Mitarbeiter identifiziert, um diese dadurch ideal weiterzuentwickeln und zu fördern. So kommen Führungskräfte zum Großteil aus den eigenen Reihen. Darüber hinaus werden immer wieder Möglichkeiten geschaffen, sich kreativ einzubringen, neue Ideen zu entwickeln und alternative Wege zu beschreiten. Die Duz-Kultur bis zur Geschäftsleitung ist ein Beispiel für das freundschaftliche Miteinander und den Umgang auf Augenhöhe. Aktuell wird die Arbeitsumgebung auf die Arbeitswelt der Zukunft ausgerichtet. So sollen zum Beispiel Kreativzonen die Zusammenarbeit noch weiter verbessern und fördern. Spezielle Ruhezonen ermöglichen hoch konzentriertes Arbeiten.

Ein Blick in die Zukunft

Zusammengefasst ist Bertrandt sowohl ein zuverlässiger Engineering-Partner als auch ein moderner, attraktiver Arbeitgeber. Schon heute sind wir ein großer Arbeitgeber in der Region und können eine lange und erfolgreiche Partnerschaft mit unseren Kunden vorweisen.

Der Erfolg der Gegenwart ist unsere Basis für eine positive Zukunft. Die stetige Erweiterung unseres Leistungsspektrums, die Mitentwicklung von Trend- und Zukunftsthemen sowie die permanente Steigerung von Manpower und fachlichem Know-how stärken auch in Zukunft unsere Position als verlässlicher Entwicklungspartner der Automobilindustrie.
 

3
/
28
Datenschutz