Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
14°/8°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Wolfsburg
05:31 07.09.2021
Der VNN warnt: Die ausschließliche Fokussierung auf das Aufarbeiten des Schulstoffs reicht nicht aus. Manche Schüler brauchen auch Unterstützung, um das Lernen wieder zu lernen. FOTO: VNN

Bei der Diskussion um das Aufholprogramm zum Start ins neue Schuljahr steht oft der Lernstoff im Mittelpunkt. Doch trotz der tatsächlich großen Lernlücken und Wissensdefizite mahnt der VNN Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen e.V., sich nicht nur auf das Fachwissen zu fokussieren. Die Schulschließungen und der Distanzunterricht hatten bei vielen Schülern weitreichende Folgen auf das Lernverhalten, die Motivation, die Konzentrationsfähigkeit und die Aufmerksamkeitsspanne. Auch hier muss angesetzt werden, so die Forderung des Verbands.

Die Corona-Monate haben nicht nur Lernlücken gerissen. Nachhilfelehrer und Inhaber von Nachhilfeschulen beobachten verstärkt, dass die gesamte Lernkompetenz der Schüler durch Corona massiv gelitten hat: „Immer wieder informieren uns die Pädagogen, dass die Schüler unmotiviert seien. Viele seien lethargisch, phlegmatisch und arbeiteten weniger mit. Oft hören wir auch, dass die Schüler sich kaum noch konzentrieren können. Nach wenigen Minuten könnten sie dem Lehrer schon nicht mehr folgen“, berichtet Dr. Cornelia Sussieck, Vorsitzende des VNN.

Außerdem schildern Nachhilfelehrer, dass die Schüler unstrukturiert und kaum noch in der Lage seien, vorhandenes Wissen abzurufen. Das könne auch mit den Ängsten und Unsicherheiten zu tun haben, die bei vielen Kindern festzustellen seien, vermutet Sussieck: „Wer unsicher ist, kann nicht lernen und ist weniger leistungsfähig.“ Erheblich gesunken sei auch die Aufmerksamkeitsspanne. Manche Nachhilfelehrer vermuten, dass dies an der geringen Aufmerksamkeit liegt, die die Schüler im Digital-Unterricht erhalten haben. Infolgedessen würden sie ihrem Gegenüber jetzt auch weniger Aufmerksamkeit schenken.

Aufgrund dieser Beobachtungen fordert der VNN, zusätzlich zu einer Nachhilfe beim Lernstoff auch Kurse für die Konzentration und zum Lernen lernen anzubieten: „Der beste Unterricht nützt nichts, wenn die Schüler sich nicht konzentrieren können, wenn sie unstrukturiert sind und wenn sie nicht wissen, wie sie mit dem Stoff umgehen sollen“, so Sussieck. „Die Vermittlung von Fachwissen und von Lernkompetenz muss Hand in Hand gehen.“