Menü
Anmelden
Wetter Schneefall
0°/-5°Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Sonstiges Der Flug der Gänse
23:50 03.12.2019
© imago/blickwinkel / imago/Frank Sorge

Die Natur ist wahrlich unbeschreiblich. Zwischen Himmel und Erde wird demjenigen, der mit offenen Augen durch die Welt geht, so einiges offenbar, was ansonsten verborgen bliebe. Flora und Fauna bergen Überraschungen in sich, die durchaus beein drucken können. Im Herbst zum Beispiel, wenn die Wildgänse in einer V-Formation südwärts dorthin fliegen, wo sie überwintern, darf man sich erinnern, was die Wissenschaft als Grund für diese Art des Fliegens entdeckt hat.
       

Woher wissen die Vögel das nur? Sind sie Physiker? Nein, aber sie tun es trotzdem: Mit jedem Flügelschlag erschafft der eine Vogel einen Aufwind für den anderen, der ihm unmittelbar folgt. Durch den Flug in V-Formation fügt der ganze Schwarm 71 Prozent an Flugreichweite gegenüber dem hinzu, was ein einzelner Vogeliegen könnte. Es gibt eine Art Kontrollmechanismus. Wenn eine Gans aus der Formation herausfällt, fühlt sie plötzlich den Zug und Widerstand und kehrt schnell in die Formation zurück, um den Vorteil zu nutzen, den die auftreibenden Kräfte des Vordervogels bieten.
       

Dabei scheint den Zugvögeln lästiges Chefgehabe fremd zu sein, denn sie rücken durchaus gern in der Hierarchie wieder zurück. Das ist auch notwendig, damit das ganze System funktioniert. Wenn die führende Gans also ermüdet, rotiert sie zurück in die Seitenlinien und eine andere Gans übernimmt die Führung. Und die hinteren Gänse schnattern sogar, um die Gänse vorne zu ermutigen, ihre Geschwindigkeit aufrechtzuerhalten.
        


Wenn eine Gans krank wird oder durch Gewehrschüsse verletzt wurde und aus der Formation ausscheren muss, fallen sogleich zwei andere Gänse mit dieser Gans heraus und folgen ihr herunter, um ihr zu helfen und sie zu schützen. Sie bleiben bei der Gans, bis sie wieder fliegen kann oder stirbt, und nur dann starten sie wieder auf eigene Faust oder mit einer anderen Formation, um wieder an ihre Gruppe anzuschließen und ihr Ziel zu erreichen.

Wer den Begriff erfolgreiches Teamwork geschaffen hat, ist unbekannt. Aber ganz sicher war er ein Fan von Zugvögeln.

6
/
6