Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Gifhorn und Umgebung Eine Alternative zum Seniorenheim
00:00 14.06.2018
Anzeige

Im März eröffnete die neue DRK Sozialstation und Tagespflege in Grußendorf ihre Türen. Das Ziel der Tagespflege ist es, die Selbstversorgungsfähigkeit der zu betreuenden Personen zu erhalten und zu verbessern, die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen und ihrem Alltag eine sinnvolle Struktur zu geben. Ein ganz enormer Vorteil gegenüber der stationären Pflege ist, dass die zu betreuenden Personen weiterhin in ihrer Wohnung bleiben und ihre persönliche Umgebung genießen können.

Die Tagespflege ermöglicht es älteren Menschen, in Kontakt mit anderen zu kommen, Aktivitäten zu unternehmen sowie Abwechslung im Alltag, beispielsweise durch Gedächtnistraining, bei Gymnastik oder gemeinsamen Kochen, zu genießen und zeitgleich bedarfsweise eine professionelle pflegerische Betreuung zu erhalten. Auf der anderen Seite erfahren Angehörige durch das Angebot eine zeitweilige Entlastung. „Unser Ziel ist es, in einer individuellen und gruppenortierten Betreuung das Selbstwertgefühl unserer Tagesgäste zu fördern. Zum anderen möchten wir ihnen das gefühl geben, dass Sie wertgeschätzt werden und ihren Tag mit Zufriedenheit füllen, sie emotional auffangen und mit ihnen gemeinsam schöne Dinge erleben“, erklärt Carolin Erdmann, Pflegedienstleiterin der DRK-Tagespflege Grußendorf und sagt weiter: „Wer unser Angebot ganz unverbindlich testen will, kann bei einem kostenlosen Schnuppertag einen ersten Eindruck von der Einrichtung und dem Tagesablauf gewinnen.“

Ein ganz entspannter Tagesablauf – Wohlfühlen ist die Devise

Zwischen 8 und 8.30 Uhr bringt der Fahrdienst die Gäste in die Tagespflege. Gestartet wird mit einem gemeinsamen Frühstück und im Anschluss gibt es eine Zeitungsrunde oder einen Austausch über Ereignisse, die den Gästen unter den Nägel brennen. Von 10.30 bis 12 Uhr werden bedarfsweise pflegerische Maß- nahmen verrichtet und es gibt verschiedene Angebote mit aktivierendem und therapeutischem Anspruch. Nach dem Mittagessen besteht die Möglichkeit eines Nickerchens im Ruhesessel oder im Bett sowie einer Auszeit auf der Sonnenterasse. Am Nachmittag gibt es noch verschiedene Beschäftigungsangebote, bevor der Tag mit einem Kaffeetrinken ausklinkt.

Insgesamt 18 Personen können zeitgleich tageweise betreut werden. Das Team setzt sich aus qualifizierten Pflegefachkräften, Alltagsbetreuern und Hauswirtschaftern zusammen, die hochmotiviert den Gästen es ermöglichen, sich in der Einrichtung wohlzufühlen.

Von der Pflegekasse gibt es ein eigenes Budget für die Tagespflege. Das bedeutet, dass die Finanzierung der Tagespflege unterstützend von der Pflegekasse erfolgt und bemessen an dem jeweiligen Pflegegrad des Gastes gibt es ein eigenes Budget, welches keine Anrechnung auf andere ambulante Leistungen hat.

Die Tagespflege auf einen Blick 

Größe:
270 Quadratmeter, ebenerdig, großer Betreuungsraum mit offener Küche, zwei separate Ruheräume, behindertengerechte Sanitärräume

Betreuungsplätze:

für 18 Tagesgäste, eine ganzwöchige Betreuung ist ebenso möglich wie eine tage- oder stundenweise Betreuung

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8–16 Uhr

Zielgruppe:
Menschen mit Pflegegrad PG 1 bis 5, aber auch Menschen ohne Pflegestufe sind willkommen

Angebote:
Gedächtnistraining, Basteln, Singen, Gesellschaftsspiele, Kochen und Backen, Vorleserunde, Sitzgymnastik, u.v.m., therapeutische Maßnahmen (nach Bedarf)

Betreung:
durch ein hochmotiviertes Team aus qualifizierten Pflegefachkräften, Alltagsbetreuern, Hauswirtschaftern Infos und Kontakt: 05379-9814220

5
/
14
Datenschutz