Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
4°/1°Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Haus&Garten Flexibel finanzieren
16:25 06.11.2020
An alles gedacht? Eine Checkliste trägt dazu bei, dass man beim Grundstückskauf alle wichtigen Punkte beachtet hat. Foto: djd/Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende / Shutterstock

Das Interesse an Wohneigentum bei den Bundesbürgern ist unverändert hoch. Gerade in eher unsicheren Zeiten bleibt Immobilienbesitz als Wertanlage stark gefragt. Allerdings zeigen die vergangenen Monate, dass sich Lebensumstände schnell ändern können und Pläne buchstäblich über Nacht über den Haufen geworfen werden. Was bedeutet das für den Wunsch nach den eigenen vier Wänden – und für eine Investition, die oft über mehrere Jahrzehnte läuft?  

Tilgungssatz flexibel festlegen  

Trotz der Langfristigkeit einer Immobilienfinanzierung gibt es Situationen, in denen kurzfristig Anpassungen notwendig werden. „Damit auch die Finanzierung sicher ist, sollte das Darlehen je nach Lebensplanung genügend Luft für Veränderungen lassen“, sagt Lothar Schwarz, Spezialist für Baufinanzierung. „Das gilt zum Beispiel, wenn die Familie wachsen soll oder das Rentenalter absehbar ist.“ Der Tilgungssatz ist dabei die entscheidende Stellschraube: Er bestimmt die Höhe der Monatsrate. Setzt man die Tilgung niedrig an, sind die monatlichen Kosten zwar geringer, aber dafür verlängert sich die Laufzeit. Die meisten Banken verlangen zurzeit eine anfängliche Mindesttilgung von zwei Prozent. Gerade in der jetzigen Niedrigzinsphase empfehlen Spezialisten eine höhere Tilgung, um die Laufzeit des Kredits zu reduzieren.

Anschlussfinanzierung und Sondertilgungen prüfen

Bis zur vollständigen Rückzahlung ist es immer wieder möglich, den Tilgungssatz anzupassen. „Am einfachsten lässt sich das Darlehen nach Ablauf der vereinbarten Zinsbindung verändern – im Zuge der Anschlussfinanzierung“, so Lothar Schwarz weiter. Dasselbe gilt für Kredite, die bereits seit zehn Jahren ausgezahlt sind: „Unabhängig von der Zinsbindung haben Darlehensnehmer dann ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht und können ebenfalls mit der Anschlussfinanzierung neu planen.“ Sondertilgungen sind eine weitere Möglichkeit, die Rückzahlung zu beschleunigen. Viele Kreditinstitute bieten dies heute kostenfrei an.

Für Kunden, die größere Flexibilität wünschen, bieten Banken weitere Lösungen an. So ermöglichen es einige Institute, innerhalb der Zinsbindung die Tilgung zwei oder drei Mal kostenfrei zu ändern. Eine Alternative ist für Lothar Schwarz, die Finanzierung konservativ zu konzipieren und in einer unvorhergesehenen Situation das Gespräch zu suchen. „Bei zuverlässigen Kunden versuchen die eigentlich immer, eine individuelle Lösung zu finden. Denn sie möchten ebenfalls den Kredit weiterführen und sind nicht auf die Immobilie aus.“ (djd)
                     

1
/
20