Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Haus&Garten Für ein schönes Zuhause
13:09 26.10.2018
Mineralische Oberflächen sorgen für besondere Effekte bei der Raumgestaltung. Foto: Rust-Oleum Europe/akz-o

Zeitlos-modernes Design in klassischen Farbtönen wie Antik-Weiß, Winter-Grau, Beige und Trüffel oder farbige Akzente in Rubinrot, Zartrosa, Marineblau oder Türkis – für einen frischen Look im eigenen Zuhause reicht manchmal schon ein neues Farbgewand für die Wände. Ob der komplette Raum dabei in eine neue Farbe getaucht wird oder einzelne Akzente gesetzt werden, spielt keine Rolle – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Aufgetragen mit Pinsel oder Rolle erzielt man mit nur einer Schicht ein perfektes Farbergebnis. Neben dem matten Kreidelook liegt der natürliche Kalkstein-Effekt für die Wandgestaltung absolut im Trend.

Ein neues Farbgewand für Wände oder Boden verleiht jedem Raum im Nu einen frischen Look. Fotos: Rust-Oleum Europe/akz-o
Ein neues Farbgewand für Wände oder Boden verleiht jedem Raum im Nu einen frischen Look. Fotos: Rust-Oleum Europe/akz-o

Mithilfe einer speziellen Technik kommt die charakteristische mineralische Oberfläche zustande – die ideale Ergänzung für den minimalistischen und natürlichen Nordic-Look. Hohe Wasserbeständigkeit und Abriebfestigkeit garantieren ein lang anhaltendes, frisches und modernes Aussehen. Ein besonders persönliches Wanddesign lässt sich mit Schultafellack kreieren. Mit handelsüblicher Kreide kann die Wand immer wieder neu beschriftet und gestaltet werden und wird so zu Kreativboard, Notizzettel und Leinwand in einem.


Foto: Jakub Krechowicz/123RF
Foto: Jakub Krechowicz/123RF

Ohne die richtigen Versicherungen kann der Traum vom Eigenheim zum finanziellen Albtraum werden. Versicherungen können die Risiken zwar nicht ausschalten, aber zumindest die finanziellen Folgen abdecken. Der Wert der meisten Häuser liegt im sechsstelligen Bereich. Im Vergleich dazu sind die Kosten für die Versicherungen gering. Hier sollten Sie nicht am falschen Ende sparen.

Sobald Sie ins Haus eingezogen sind, ist eine Wohngebäudeversicherung nötig. Sie tritt bei Schäden am Haus durch Feuer, Leitungswasser, Rohrbruch sowie Sturm und Hagel in Kraft. Die Wohngebäudeversicherung lässt sich noch um einen Schutz vor Elementarschäden erweitern. Dazu zählen unter anderem Überschwemmung und Rückstau durch Hochwasser, Erdsenkung, Erdrutsch, Lawinen, Vulkanausbruch und Erdbeben. Wie sinnvoll diese Erweiterung ist, hängt vor allem von der geographischen Lage der Immobilie ab. In manchen Gegenden sind solche Naturphänomene wahrscheinlicher als anderswo.

Versicherungsexperte Gerrit Siewert von der Volksbank BraWo erklärt, welche Versicherungen für Hausbesitzer wichtig und sinnvoll sind. Foto:Volksbank BraWo
Versicherungsexperte Gerrit Siewert von der Volksbank BraWo erklärt, welche Versicherungen für Hausbesitzer wichtig und sinnvoll sind. Foto:Volksbank BraWo

Empfehlenswert ist auch eine Hausratversicherung. Diese bietet Versicherungsschutz für das Inventar, also für Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände eines Haushaltes. Sie tritt bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruchdiebstahl, Raub und Vandalismus in Kraft. Auch hier kann es ratsam sein, eine Elementarschadenversicherung mit einzuschließen.

In Eigenheimen, in denen eine Ölheizung vorhanden ist, sichert die Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung Schäden an der Natur ab. Das wird wichtig, wenn durch undichte Öltanks das Grundwasser mit Heizöl verunreinigt wird.

Zudem kann in der Finanzierungsphase eine Risiko-Lebensversicherung sinnvoll sein. Im Todesfall wird dem Hinterbliebenen eine vereinbarte Summe ausbezahlt, mit der der Kredit für die Immobilie abbezahlt werden kann. Laufzeit und Höhe des Betrages sind flexibel.

Will ein Hausbesitzer Wohnraum vermieten, braucht er eine Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung. Sie deckt Haftpflichtansprüche ab, die sich aus dem Besitz des Hauses ergeben – etwa wenn Passanten durch herabfallende Ziegel, schlechte Beleuchtung oder nicht gestreute Gehwege zu Schaden kommen. Beim selbstgenutzten Ein- oder Zweifamilienhaus springt dagegen die Privathaftpflichtversicherung ein.

Ein Tipp: Wer die Versicherungen bei einer Gesellschaft bündelt und die Beiträge nicht monatlich sondern jährlich zahlt, spart ein paar Prozent.


Dekorpaneele können sogar Schimmelbildung entgegen wirken. Foto: Meister/akz-o
Dekorpaneele können sogar Schimmelbildung entgegen wirken. Foto: Meister/akz-o

Keine Frage: Inspiriertes Wohnen hört nicht bei Bodengestaltung und Möbelauswahl auf. Es denkt immer auch an die Gestaltung von Decke und Wand. Denn es gibt so viele Möglichkeiten, Räumen den ganz individuellen Touch zu verleihen – mit hochwertigen Paneelen zum Beispiel. Sie haben den Sprung in die Moderne geschafft und lassen sich effektvoll einsetzen. Das Motto dabei: „Verkleiden war gestern“. Vielmehr sind Paneele an Wand und Decke ein echter Hingucker und trendiges Designelement. Aber sie haben auch technische Vorteile: Sie halten bei entsprechender Dämmung die Wärme im Raum und sind optimal mit der passenden Beleuchtung kombinierbar. Technik und Kabel werden im Handumdrehen unsichtbar.

Moderne Systeme sorgen nicht nur für Stil, sondern auch für Ordnung. Foto:Meister/spp-o
Moderne Systeme sorgen nicht nur für Stil, sondern auch für Ordnung. Foto:Meister/spp-o

Auf Wunsch bringen Paneele aber auch Ordnung in den Alltag, denn ein umfangreiches Sortiment aus Regalböden, Haken und Leisten bietet Platz für Kleinigkeiten und Dekoratives. Mit Leuchten zum Anklemmen in stromführende Schienen ist außerdem für eine stimmige Beleuchtung gesorgt. Und sie eignen sich auch perfekt für den Dachausbau: Sie ermöglichen eine stilvolle Gestaltung ohne Schleifen, Streichen oder Tapezieren. Außerdem verhindern sie sogenannte „Setzrisse“, die durch Bewegung des Dachstuhls entstehen. So bleiben Wand und Decke auch lange schön. (spp-o)

1
/
3
Datenschutz