Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Gesundheit/Pflege Gewinnen Sie einen Wellnessaufenthalt
12:47 19.03.2018
Anzeige

Drei Tage entspannen, viel frische Luft tanken, in der Natur oder beim Sport erholen – das bietet das 4,5-Sterne-Hotel Tui Blue Fleesensee in der Nähe der Kleinstadt Malchow nur eine Autostunde von Berlin entfernt.

Wer die Kennbuchstaben der jeweils richtigen Antwort nacheinander in die Kästchen am Ende des Quiz einträgt, hat die Chance, mit der Einsendung des Lösungssatzes einen Wellnessaufenthalt zu zweit an der Mecklenburgischen Seenplatte mit fünf Übernachtungen bei eigener Anreise zu gewinnen.

Dazu einfach den Satz an folgende E-Mail-Adresse senden: gewinnen@rnd.de. Einsendeschluss ist Sonntag, 25. März.
Der Gewinner oder die Gewinnerin wird unter den richtigen Zuschriften ausgelost und persönlich benachrichtigt. Bitte geben Sie Ihre vollständige Adresse sowie eine Telefonnummer an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Als Partner des Hotels & Sportresort Fleesensee erwartet die Hotelgäste des Tui Blue Fleesensee eine Vielfalt an sportlichen Aktivitäten und Entspannungserlebnissen. Der 950 Quadratmeter große Wellnessbereich „Blue Spa“ im Tui Blue Fleesenseee ist ausgestattet mit finnischer Sauna, Bioauna, Dampfbad, Salzgrotte und Erlebnisduschen. Je nach Wetter können die Gäste im Innenpool schwimmen oder von der hoteleigenen Badeplattform aus direkt in den Fleesensee springen. Massagen und Kosmetikanwendungen sowie die Entspannung im Wintergarten mit Blick auf den See oder auf einer Wasserbettliege im Ruheraum sind ebenfalls möglich.

Das Frühstück ist inklusive und enthält ein abwechslungsreiches, vitales Frühstücksbüfett, das zusätzlich ein veganes Angebot bereithält. Mittag- und Abendessen sind in den beiden hoteleigenen Restaurants möglich. Typisch ist nach Angaben des Reiseveranstalters die Auswahl an vegetarischen, veganen und Low-Carb-Speisen.

www.tui-blue.com

GESUND GENIESSEN

Eine Suppe wie von Oma

Diese heiße Mischung aus Meerrettich, Lauch und Kräutern wärmt Hals und Bauch

FOTO: JOSEFIN LINDER, JAN-THORBECKE-VERLAG, OSTFILDERN
FOTO: JOSEFIN LINDER, JAN-THORBECKE-VERLAG, OSTFILDERN

Diese Gemüsesuppe enthält jede Menge Wurzelgemüse, weshalb man auch keine gekörnte Brühe braucht. In Karotten stecken Vitamin B, Folsäure, ätherische Öle, Ballaststoffe und Karotinoide, die die Sehkraft und die Magen- Darm-Schleimhaut stärken. Bei der Einteilung des Rezepts in zwei Teile behandelt Teil 1 die Suppenbasis und Teil 2 das Gemüse, nachdem die Basis ein wenig köcheln durfte.

So geht’s

Mit der Zubereitung von Teil 1 beginnen: Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Lauch in dünne Scheiben schneiden und Meerrettich und Petersilienwurzel hinzufügen. In einem Topf mit dickem Boden alles mit gut einen EL Butter oder neutralem Öl, frischem Thymian, Rosmarin und einer großzügigen Prise Salz und frisch gemahlenem Pfeffer anschwitzen. Wenn die Mischung weich und glasig wird, Wasser angießen, Lorbeerblätter hinzugeben und aufkochen lassen.

Teil 2: Das Ganze zehn Minuten köcheln lassen, bevor man Kartoffeln, Möhren, Steckrübe und Sellerie in gleich großen Würfeln zugibt. Zudecken und simmern lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Wurzelgemüse hat alle Aromen und Nährstoffe an die Suppe abgegeben. Den Kohl in Streifen schneiden und dazugeben, wenn dieser weich wird, ist die Suppe fertig.

Das wird gebraucht

Für 4 Portionen

Teil 1
1 gelbe Zwiebel, 3–4 Knoblauchzehen, 2 Stangen Lauch, 2–3 EL geriebener Meerrettich, 2–3 EL geriebene Petersilienwurzel, 1–2 EL Butter oder neutrales Öl, 2 EL fein gehackter Thymian 2–3 EL frischer, fein gehackter Rosmarin, Salz, grob gemahlener Pfeffer, 1 l Wasser, 2–3 Lorbeerblätter

Teil 2

5–6 kleine Kartoffeln, 2–3 Möhren, ¼ Steckrübe, ½ kleine Sellerieknolle, ½ kleiner Kohlkopf

Das Rezept stammt aus dem Buch „Green Bonanza“ von der Food-Autorin Mia Frogner. Es ist erschienen im Jan-Thorbecke-Verlag und kostet 24 Euro.

3
/
4
Datenschutz