Menü
Anmelden
Wetter wolkig
20°/9°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Gifhorn und Umgebung GIFFInet: Nur noch heute kostenlosen Glasfaseranschluss sichern
21:10 01.03.2020

Calberlah. Nachdem in den ersten drei Vermarktungsgebieten der kreiseigene und geförderte Glasfaserausbau bereits sichergestellt ist, zieht nun auch das vierte Vermarktungsgebiet, zu dem auch Calberlah gehört, nach. Die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Isenbüttel, der Stadt Gifhorn sowie der Gemeinde Sassenburg haben mit dem Abschluss ihrer Verträge mit GIFFInet die Mindestanschlussquote von 40 Prozent erreicht. Der Landkreis Gifhorn zeigt sich über das Erreichen des Ziels erfreut, weist aber nochmals auf die einmalige Chance dieses Glasfaserausbaus für die übrigen Haushalte in den weißen Flecken hin.  

Knapp zwei Wochen vor Ablauf der Vorvermarktungsphase konnten der Landkreis Gifhorn und GIFFInet vermelden, dass der Ausbau auch im vierten Vermarktungsgebiet sichergestellt ist: Bereits am 17. Februar wurde die notwendige Mindestanschlussquote von 40 Prozent erreicht. Landrat Dr. Andreas Ebel zeigt sich über die Nachricht erfreut, gibt aber zu bedenken, dass dies kein Grund zum Ausruhen ist: „Wir haben unser Minimalziel erreicht und den Ausbau im vierten Vermarktungsgebiet sichergestellt. Die Quote zeigt aber, dass der Großteil der betroffenen Bürgerinnen und Bürger noch unentschlossen ist“.

Um diese Unentschlossenheit abzulegen und einen Vertrag bei GIFFInet abzuschließen, bleibt den betroffenen Haushalten nur noch der heutige Samstag, 29. Februar, denn heute endet die Vorvermarktungsphase im vierten Vermarktungsgebiet und damit der Anspruch auf einen kostenlosen Glasfaseranschluss. „Dies ist eine einmalige Gelegenheit, die es in dieser Form nicht mehr geben wird“, ergänzte Landrat Dr. Andreas Ebel. Für einen vergleichbaren Glasfaseranschluss bis ins Haus können auf dem freien Markt Kosten von mindestens 5000 Euro anfallen. „Ich bitte alle noch unentschlossenen Bürgerinnen und Bürger sich diese Chance nicht entgehen zu lassen“, appellierte Landrat Dr. Andreas Ebel. Auf www.giffinet.de können sich Unentschlossene ausführlich informieren.  



Calberlah. Auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft Culturbalah gastiert das Trio „Vocal Recall“ am Samstag, 7. März, um 19.30 Uhr mit seinem neuen Programm in der Aula der Realschule in Calberlah. Es ist bereits das zweite Gastspiel der Truppe in Calberlah.

Die Girlgroup mit drei Boys ist seit ihrer Kindheit zu groß für jede Schublade. Alice Köfer, Dieter Behrens und Bernhard Leube eilt der Ruf voraus, trotz erstklassiger musikalischer Einbildung ein sympathisches Gesangstrio zu sein. Mit ihrem multi-Tasten-fähigen Pianisten Matthias Behrsing springt die Fast-Acapella-Band liebevoll durch die Musikgeschichte und fusioniert in ohrenberaubendem Tempo alles, was Rang und Namen hat. Wer nicht dabei war, hat es nicht erlebt – und muss wieder mit den Originalen vorlieb nehmen.

Eintrittskarten sind erhältlich für 16 Euro bei Anette Jankowski und im Schuhhaus Salge. An der Abendkasse kostet der Eintritt 18 Euro. Einlass ist um 19 Uhr. Von auswärtigen Besuchern nimmt Annegret Langbein unter Tel. 05301-459 gerne Reservierungen entgegen.


Beim Hobby- und Frühlingsmarkt können die Besucher wieder die kreativsten Hobbykunstwerke bestaunen und erwerben. Photowerk
Beim Hobby- und Frühlingsmarkt können die Besucher wieder die kreativsten Hobbykunstwerke bestaunen und erwerben. Photowerk

Calberlah. Der DRK-Ortsverein Allerbüttel veranstaltet in diesem Jahr wieder einen Hobby- und Frühlingsmarkt in der Realschule in Calberlah. Am Sonntag, 15. März, bieten Hobbykünstler oder auch Künstlergruppen in der Zeit von 11 bis 17 Uhr am mehr als 20 Ständen Kreatives und Künstlerisches zum Bestaunen und auch zum Kaufen an. „Im Rahmen dieser Veranstaltung soll eine möglichst breite Palette der Freizeitaktivitäten dargestellt werden“, sagt der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Horst-Dieter Hellwig. Oster- und Frühlingsdekorationen, Schmuck, Fensterbilder, Holzfiguren, Töpferarbeiten, dänische Stickereien, Bastel-, Hand- und Holzarbeiten sind nur einige Beispiele von dem, was in Calberlah alles zu sehen sein wird.

Auch die stets beliebte Tombola mit vielen Preisen zu Gunsten des Kinderfonds „Kinder brauchen Zukunft, damit das Leben gelingt“ des DRK-Kreisverbandes Gifhorn findet wieder statt. In der Mensa der Schule ist die Kaffeestube des DRK-Ortsvereines Allerbüttel eingerichtet und die Besucher können sich mit selbstgebackenem Kuchen und erfrischenden Getränken stärken. Die Mitglieder des Sozialen Arbeitskreises und das Jugendrotkreuz bieten außerdem deftige Leckereien vom Grill sowie weitere Getränke auf dem Schulhof an.

Die Ausstellungsräume befinden sich in der Realschule in der Schulstraße und sind über den Schulhof und den Haupteingang der Schule zu erreichen. Hellwig appelliert an die Besucher, ihre Fahrzeuge möglichst schon auf der Berliner Straße oder an der Grundschule abzustellen, da in der Schulstraße sowie an der Schule nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen.
  

Datenschutz