Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
10°/4°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Sport/Vereinsleben Dann eben individuell und virtuell: Hexad Wolfsburg Marathon trotz Corona-Pandemie
13:45 07.09.2020
Foto: Roland-Hermstein

Die Nachricht über die Absage des Hexad Wolfsburg-Marathon hat Ende Mai bei vielen Läufern für Enttäuschung gesorgt. Die gute Nachricht: Es gibt trotzdem kein Jahr ohne den Wolfsburg-Marathon. Der Hexad Marathon powered by AZ/WAZ/PAZ startet in diesem Jahr virtuell.

Wolfsburg/Gifhorn/Peine. Für Stephan Ehlers, Geschäftsführer des veranstaltenden VfL Wolfsburg e.V., eine Herzensangelegenheit: „Wir konnten uns kein Jahr ohne den Hexad Wolfsburg-Marathon vorstellen.“ Mit Interesse wurde daher im Organisations-Team die bundesweite Entwicklung von virtuellen Läufen beobachtet. Am Ende stand dann die Entscheidung, dass auch der Hexad Wolfsburg-Marathon 2020 mit Unterstützung der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung, der Aller Zeitung und der Peiner Allgemeinen Zeitung virtuell werden soll.

Ein Zeichen setzen

„Wir werden damit trotz Corona-Restriktionen in diesen schweren Zeiten ein Zeichen setzen“, sagt Gordon Firl, Geschäftsführer der Wolfsburger Allgemeinen, der Peiner Allgemeinen und der Aller Zeitung. „Ich freue mich, dass wir den Marathon doch irgendwie als gemeinsame Veranstaltung erleben und genießen können.“ Und zwar jeder Sportler für sich, aber doch in dem Bewusstsein, dass es viele gleichtun. Die virtuelle Version des Laufs steigt rund um den eigentlichen Termin am 13. September. Allerdings wird es diesmal eine ganze Veranstaltungswoche: Zwischen dem 7. und dem 13. September kann gelaufen werden. Grundlage bilden auch beim virtuellen Hexad Wolfsburg-Marathon die bekannten Strecken Marathon, Halbmarathon, 10 Kilometer, 5 Kilometer und United-Kids-Foundations-Lauf (1 Kilometer). Letzterer wird im Gegensatz zum Original aber auch für erwachsene Teilnehmer geöffnet.
       


Anmeldefrist läuft noch

Die Onlineanmeldungen haben bereits am 19. August begonnen, doch die Anmeldefrist läuft noch bis zum 13. September um 14 Uhr. Im Rahmen des Anmeldeprozesses müssen sich die Läufer für eine Distanz entscheiden. Diese wird dann auf selbst festgelegten Strecken gelaufen – gerne also auch auf der eigenen Trainingsrunde oder sogar am Urlaubsort. Auch die eigene Startzeit kann jeder so wählen, wie es in der Marathon-Woche am besten passt. Wichtig zu wissen ist, dass die Läufe nur dann zählen, wenn sie zwischen dem 7. und 13. September stattgefunden haben, hochgeladen wurden und der vorab angemeldeten Distanz entsprechen. Einen entsprechenden Link zum Hochladen der Ergebnisse bekommen die Teilnehmer im Rahmen des Anmeldeprozesses von Mikatiming zur Verfügung gestellt. Für die Teilnahme benötigt werden lediglich eine GPS-Uhr oder ein Smartphone zum Aufzeichnen des Ergebnisses.

Moderate Startgebühr

Die Startgebühr ist von den Veranstaltern mit fünf Euro pro Distanz bewusst moderat gehalten worden. Optional können die Teilnehmer eine Finisher-Medaille dazu buchen: Eine Erinnerung an einen besonderen Lauf in einem Jahr, in dem unsere Welt durch die Pandemie auf den Kopf gestellt wurde. „Wir als AZ, PAZ und WAZ freuen uns, diese tolle Aktion gemeinsam mit den Veranstaltern des Wolfsburg-Marathons an den Start zu bringen“, betont Firl.

Auch für Jan Poguntke, Leiter Events und Sportbetrieb beim VfL Wolfsburg e.V., ist der virtuelle Marathon „eine besondere Veranstaltung in einem besonderen Jahr“. „Wir möchten, dass die Läufer Spaß haben und ihnen mit dem virtuellen Marathon etwas zurückgeben“, sagt er. „Wir freuen uns sehr, dass wir bei den mehr als 264 Startern – mehr als 600 sind es übrigens beim Bambini-Lauf – auch schon mehrere Anmeldungen für die Marathonstrecke haben. Unser Orga-Team wird ebenfalls mitlaufen.“

Keine Ersatzveranstaltung

Der virtuelle Hexad Wolfsburg-Marathon powered by AZ/WAZ/ PAZ 2020 soll kein Ersatz für den eigentlichen Marathon sein. Vielleicht führe er aber bei den Teilnehmern dazu, die eigene Trainingsmotivation zu erhalten oder gar zu steigern, wie die Veranstalter betonen. Darüber hinaus wäre es toll in diesen Zeiten, in denen alle großen Events abgesagt wurden, ein Wettkampfgefühl zu entwickeln und dem Laufsport verbunden zu bleiben.

Alle Infos und die Onlineanmeldung sind im Internet zu finden unter http://wob-marathon.de/virtuell-2020
           

1
/
2
Datenschutz