Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
24°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Haus&Garten Hygienisch ohne Berührung
15:32 25.05.2020
Berührungslose Türantriebe leisten einen wichtigen Beitrag zum barrierefreien Zuhause. Foto: djd/Hörmann

Gerade in der aktuelle Corona-Krise zeigt sich deutlich, wie wichtig ein hygienisches Verhalten ist, um sich vor Krankheiten zu schützen. Viren und Bakterien verbreiten sich häufig über Tröpfcheninfektion. Hartnäckige Erreger können aber auch über die Hände und den Kontakt zu gemeinsam genutzten Gegenständen übertragen werden. Türgriffe in öffentlichen Gebäuden zum Beispiel, von der Arztpraxis bis zum Rathaus, werden tagtäglich von Hunderten Menschen berührt. Deutlich hygienischer sind Türen, die sich ohne Berührung öffnen und schließen lassen. Auch im eigenen Zuhause trägt die Technik zu mehr Hygiene und einer seniorengerechten, barrierefreien Ausstattung bei.

Hygiene im Alltag

Nicht jeder erkrankt, der mit Keimen in Berührung kommt. Trotzdem ist es geboten, die allgemeinen Hygieneempfehlungen zu beachten: So soll man etwa in die Armbeuge niesen und husten sowie sich die Hände regelmäßig und gründlich waschen. Aber auch auf Gegenständen können Krankheitserreger haften. Über die Hände gelangen sie dann schnell an die Schleimhäute und es droht Ansteckungsgefahr – zum Beispiel über viel benutzte Türgriffe. Eine Alternative dazu sind automatische Antriebe wie beispielsweise der PortaMatic von Hörmann, die sich einfach an Innentüren nachrüsten lassen. Für das barrierefreie und berührungslose Betätigen von Innentüren kann beispielsweise ein Wandtaster installiert werden: Dabei reicht es aus, die Hand vor den Taster zu halten, damit die Tür sich öffnet. Alternativ ist der Antrieb auch per App oder Handsender bedienbar.

Einfache Nachrüstung

Der automatische Antrieb eignet sich für Holz- und Stahltüren bis zu einem Gewicht von 125 Kilogramm. Serienmäßig mitgeliefert wird ein Handsender mit Licht- und Warnsignal. Die Lösung, die nur wenig Strom benötigt, ist in den Farben Weiß und Silber erhältlich. Die Installation erfolgt in wenigen Stunden, die Verkabelung kann der Hausbesitzer wahlweise auf oder unter Putz verlegen lassen. Das System, das vom Fachhandwerker einfach zu installieren ist, lässt sich ebenso problem- und rückstandslos wieder entfernen. Damit sind berührungslose Türantriebe ebenfalls für gemietete Häuser und Wohnungen geeignet. (djd)
      

4
/
6
Anzeige
Datenschutz