Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Wolfsburg und Umgebung Im Lebens- und Gesundheitszentrum Osloß trifft Modernität auf Tradition
11:33 14.09.2018

Ein Lieblingsplatz ist ein Ort, an dem man sich gern aufhält. Ein Ort, an dem man Geborgenheit, Wärme und innere Zufriedenheit spürt. Und genau so ein Ort ist das Haus Empatica in Osloß. „Leben ist mehr als Essen, Trinken und Schlafen. Wir möchten, dass unsere Bewohner sich bei uns wohlfühlen, wollen ihnen Sicherheit geben durch liebevolle und professionelle Betreuung“, erklärt Hausleiterin Houda Mballow zu dem neu eröffneten Lebens- und Gesundheitszentrum. „Wir sehen unsere Hauptaufgabe darin, unseren Bewohnern bis ins hohe Alter ein selbstbestimmtes Leben so gut wie möglich zu gestalten, wollen mit ihnen lebendig sein, glückliche Momente teilen, für sie da sein, wenn sie traurig sind, und scheuen uns nicht, auch bei körperlichen Beeinträchtigungen die Tiefen des Alltags zu meistern.“

MODERNES WOHNEN IM EINZELZIMMER BEI VOLLSTATIONÄRER PLFEGE

Im Haus Empatica trifft moderne Architektur auf hochfunktionelle Ausstattung. Alle 80 freundlich gestalteten Einzelzimmer verfügen über ein eigenes Bad mit Dusche und WC. Bodentiefe Fenster bieten einen herrlichen Ausblick in die Natur. Hochwertige Materialien und ansprechende Möblierung garantieren eine heimelige Wohlfühlatmosphäre. Jedes Zimmer gehört zu einem der drei Wohnbereiche. Im Erdgeschoss befindet sich der Demenzbereich, hier können 19 Bewohner mit demenzieller Beeinträchtigung leben. Herzstück jedes Wohnbereiches ist ein Aufenthaltsraum mit eigener Wohnküche, in der – wie in einer Großfamilie – das Leben stattfindet. Hier wird geklönt, gebastelt, gespielt, hier trifft man Freunde. „Diese überschaubare Gruppengröße bietet wichtige Vorteile“, erklärt Houda Mballow. „Zum einen erleichtert sie den Bewohnern die Orientierung, zum anderen können unsere Mitarbeiter besser jedem individuell gerecht werden.“ Darüber hinaus gehören ein großzügiger Speisesaal und ein heimeliges Kaminzimmer als Rückzugsort zum Lebens- und Gesundheitszentrum.

GENUSS STEHT IM VORDERGRUND

Eine reichhaltige Küche, in der täglich frisch und abwechslungsreich – unter Berücksichtigung gesundheitsspezifischer oder religiöser Diäten – individuell für die Bewohner gekocht wird, rundet das Angebot ab. „Aktionstage, wie wir sie dieses Jahr schon hatten, geben den Bewohnern die Möglichkeit, Gerichte anderer Länder kennenzulernen.“, so Houda Mballow. „Und auch auf ein Gläschen Wein muss hier niemand verzichten, schließlich geht es um Genuss!“ Auch für Gäste des Hauses ist im Café immer eine Tasse Kaffee bereit.

ANDERS ALS ANDERE: MITTENDRIN STATT NUR DABEI

Die eigentliche Stärke des Hauses aber sind die Mitarbeiter, die mit Herzblut, Sensibilität, Einfühlungsvermögen und Professionalität bei der Sache sind und im Haus Empatica für eine positive, aktivierende Betreuung sorgen – ganz gleich, ob es um stationäre Kurzzeit- und Verhinderungspflege oder um dauerhaftes Wohnen geht. „Das Lebens- und Gesundheitszentrum ist in keinster Weise mit einem typischen ‚Heim‘ vergleichbar“, erklärt die Hausleiterin, die auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Pflege zurückgreifen kann, davon zehn in leitender Position. „Bei uns können Menschen bis ins hohe Alter weitgehend ihren Alltag bestimmen.“ So gibt es individuelle Beratungs- und Betreuungsangebote, spezielle Palliativkonzepte, einen Wohnbereich speziell für demenziell veränderte Menschen, hauseigene Ergotherapeuten, modernste Hilfsmittelausstattung, Frisör, Fußpflege und Kosmetik, Yoga-Kurse und selbstverständlich auch Geborgenheit, Anerkennung, Respekt und liebevolle Betreuung.

8
/
12
Datenschutz