Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Arbeitsmarkt/Ausbildung In der Brackstedter Mühle für‘s Leben lernen
13:39 30.05.2018
Anzeige

Berufe in der Gastronomie und Hotellerie sind spannend, abwechslungsreich und vor allem kreativ. Genau das Richtige für denjenigen, der etwas erleben will, denn die Berufe Hotelfachmann/-frau, Hotelkaufmann/-frau, Restaurantfachmann/-frau oder auch Koch/Köchin öffnet einem die Chance, die Welt zu entdecken.

Die Brackstedter Mühle bietet genau diese Möglichkeiten zur Ausbildung. Das Hotel, das an der kleinen Aller in Brackstedt liegt, verfügt über fünf Räume für Tagungen und Feiern, über 90 Plätze im Restaurant und hat 50 Hotelzimmer in vier Kategorien.

Die Ausbildung wird in dem kleinen Unternehmen direkt am Gast ausgeführt, ist praktisch orientiert und verlangt gute Umgangsformen, ein schnelles Auffassungsvermögen und ein gepflegtes Äußeres. Bewerben können sich Interessierte, die einen Realschulabschluss oder Abitur haben und ihren Beruf als Berufung verstehen, „denn unsere Berufe verlangen einem viel ab. Daher ist es uns wichtig, dass die Bewerber die Ausbildung wollen und mit viel Spaß dabei sind“, ergänzt Christiane Schuster von der Brackstedter Mühle.


Badgestaltung: individuell und modern

Der Meisterbetrieb Reich BadExklusiv Sanitärtechnik GmbH, ist Spezialist für individuelle Badgestaltungen. Die Inhaber Peter Marner und André Weinkauf geben 32 Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz in unserer Region. Der 1982 gegründete Ausbildungsbetrieb wurde im Jahr 2008 durch die Bundesagentur für Arbeit für das herausragende Engagement in der Ausbildung mit dem Zertifikat für die Nachwuchsförderung ausgezeichnet. Ein zukunftssicherer Ausbildungsberuf. Ständige Weiterbildung ist in diesem Beruf unerlässlich, technische Anlagen und Wellnessbäder aus einer Hand können nicht automatisiert, durch Maschinen hergestellt werden. Das macht dieses Handwerk krisensicher. Was macht den Reiz des Sanitär- und Heizungstechnikerhandwerks aus? Für uns alle selbstverständlich. Trinkbares Wasser kommt aus dem Hahn und bei Kälte drehen wir die Heizung auf. Die Technik dahinter wird aber immer raffinierter.


Bürobedarf und mehr

Die Experten für Bürobedarf, Papier, Schreibwaren, Schulbedarf, Geschenkartikel und Gifhorns größte Schulranzen- Auswahl – dafür steht Beyer- Bürobedarf. Durch diese Vielfalt der Branche ist ein abwechslungsreicher Job in dem zehnköpfigen Team garantiert. Schulbuch- und Materiallisten für Kunden zusammenstellen, Schreibgeräte gravieren, Kunden fachkompetent und serviceorientiert beraten, Verantwortung für die Regalpflege und Warenpräsentation übernehmen, Messen besuchen und mit dem richtigen Händchen Waren bestellen. Wer sich gut auf Menschen einlassen kann und Lust auf Abwechslung, Lernbereitschaft und ein gutgelauntes Team hat, sollte nicht zögern und sich bei Beyer-Bürobedarf bewerben – hier wird ein/e Verkäufer/in in Voll- oder Teilzeit und auf 450-Euro-Basis gesucht!


BUTTING – Fortschritt aus Tradition

Foto: M&K_00018672
Foto: M&K_00018672

BUTTING zählt zu den führenden Verarbeitern nicht rostender Stähle. Zum Leistungsspektrum gehören:

• Korrosionsbeständige Rohre
• Plattierte Rohre
• Spezialrohre und einbaufertige Komponenten
• Vorgefertigte Rohrleitungen und Schweißkonstruktionen
• Behälter, Tanks und Kolonnen
• Montagen

Die Kernkompetenzen liegen in der Umform-, Schweiß- und Werkstofftechnik. BUTTING Produkte erfüllen höchste Qualitätsstandards. Weltweit setzen Kunden auf Erzeugnisse des Familienunternehmens. Von der Leistungsvielfalt zeugen Fassaden-Rohre für das höchste Gebäude der Welt, Kraftstoff-Förderleitungen für die Ariane Trägerrakete, plattierte Rohre für diverse Offshore- Projekte oder Behälter und Rohre für eine der größten Zellstofffabriken der Welt.

Die BUTTING Gruppe erwirtschaftete 2017 einen Jahresumsatz von 420 Millionen Euro. Der Stammsitz befindet sich in Knesebeck (Deutschland); weitere Standorte sind in Brasilien, China und Kanada. Weltweit sind mehr als 1800 Mitarbeiter beschäftigt.


Malermeister Rohrbach: Über 50 Jahre Erfahrung

Wer es liebt, seinen Wänden einen neuen Anstrich zu verpassen, ist in der Firma Rohrbach genau richtig. In der Ausbildung zum Maler und Lackierer lernt man, welche Farbe die jeweils richtige ist und welches Verfahren angewendet wird. Während der 3-jährigen Ausbildung sorgen ständig neue Aufträge für Abwechslung im Arbeitsalltag.

1
/
4
Datenschutz