Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
20°/13°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Wolfsburg
23:31 25.03.2021

Nach mehr als einem Jahr Pandemie tun neue Ideen gut. Deshalb hat die Wolfsburger Allgemeine Zeitung Messen als Orte der Inspiration an einen infektionssicheren Platz gebracht: ins Internet. Hier bummeln Interessierte rund um die Uhr durchs Foyer, informieren sich an digitalen Messeständen und führen Gespräche – und das alles vom heimischen Sofa oder vom Schreibtisch aus.

Im Frühjahr 2021 finden in Wolfsburg zwei digitale Messen statt: die Regionale Handel- und Gewerbeschau und eine Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse. Die Regionale Handel- und Gewerbeschau öffnet vom 29. April bis 3. Mai ihre Pforten. Auf der Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse bieten Unternehmen von 14. bis 18. Juni freie Ausbildungsplätze an.

Virtuelles Messegelände

Auf dem virtuellen Messegelände im Internet präsentieren Geschäfte, Dienstleister und andere Unternehmen aus Wolfsburg und Umgebung ihre Angebote. Virtuelle Messestände ermöglichen Livechats, Video- oder Sprachanrufe und Vorträge. So kann der Austausch zwischen Besuchern und Standpersonal auf vielen unterschiedlichen Wegen in Gang kommen. „Wir möchten den Wolfsburger Unternehmen eine Möglichkeit bieten, auch in diesen schwierigen Zeiten mit ihren Kunden im Gespräch zu bleiben“, sagt Nicole Stuhlmüller, Verkaufsleiterin der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung. Das virtuelle Messegelände verfügt auch über eine interaktive Event-Bühne, auf der Partner und Sponsoren ihr Unternehmen und ihre Angebote präsentieren können.

Präsentationsmöglichkeiten

Über eine Ausstellerübersicht finden die Besucher alle ausstellenden Unternehmen nebst einer kurzen Information zum Aussteller. Die einzelnen Messestände sind direkt von der Ausstellerübersicht aus erreichbar. So bleibt es jedem Gast freigestellt, durch die virtuellen Hallen zu bummeln oder den kurzen Weg direkt zu den gewünschten Ständen zu nehmen. Am Stand erhalten die Besucher detaillierte Informationen und können Fragen stellen. Für den ungezwungenen Messebesuch reichen Computer oder Laptop, ein Smartphone oder ein Tablet mit Internetverbindung aus. Die Aussteller können ihren digitalen Messestand wie im wahren Leben ganz nach ihren Wünschen gestalten. Sie präsentieren ihre Produkte und Aktionen in Text, Bild oder Video auf informative und unterhaltsame Art und Weise. (bea)
 

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER

Unternehmen erhalten einen kompletten Messestand in Wunschoptik im Rundum-sorglos-Paket. Die Messeveranstalter kümmern sich um die Gestaltung. Erweiterungspakete beinhalten beispielsweise die optisch hervorgehobene Präsentation des Unternehmens im Hallenplan. Eindrücke und einen kurzen Messefilm finden Interessenten unter www.waz-online.de/gewerbeschau.

Ansprechpartnerin: Nicole Stuhlmüller, Telefon: 05361 200139, E-Mail: n.stuhlmueller@mmo-niedersachsen.de

2
/
12