Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Aus der Geschäftswelt Interessen der Mitglieder haben Priorität
13:20 01.10.2018
Die GWG schreibt eine Erfolgsgeschichte. Die Interessen der Mitglieder und deren wirtschaftliche Förderung stehen an erster Stelle Foto: GWG
Cuxin DCM
Anzeige

Die Wohnungsnot nach dem 2. Weltkrieg bewog einige engagierte Gifhorner Bürger zur Gründung der Gifhorner Wohnungsbau- Genossenschaft eG (GWG) und so kamen sie am 25. März 1949 zur Gründungsversammlung zusammen. Heute zählt die Genossenschaft über 4500 Mitglieder, vermietet mehr als 2300 Wohnungen und beschäftigt knapp 30 Mitarbeiter. Die Gründungsidee ist noch heute maßgeblich für die tägliche Arbeit: So stehen die Interessen der Mitglieder und deren wirtschaftliche Förderung an erster Stelle.

GWG


„Es ist der verantwortungsvolle Umgang mit dem uns umgebenden Umfeld und darüber hinaus“, sagt Vorstandsvorsitzender Andreas Otto.

Andreas Otto
Andreas Otto

Die GWG leistet Stadtteilund Quartiersarbeit, vermietet Wohnungen und orientiert sich dabei an den Bedürfnissen ihrer Mitglieder. Sie investiert Jahresüberschüsse in das Unternehmen, die Förderung ihrer Mitglieder und darüber hinaus in soziale, wirtschaftliche und kulturelle Einrichtungen und Dienstleistungen. Aber erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich auch dadurch aus, dass ihr Blick über die Gegenwart hinausgeht und sie sich an zukünftigen Entwicklungen orientieren, so GWG-Vorstand Regine Wolters:

Regine Wolters
Regine Wolters

Die GWG hat den Wettbewerbsvorteil einer familienbewussten Personalpolitik erkannt – aus sozialer Verantwortung und weil sie mehr einbringt, als sie kostet. Die durch das audit berufundfamilie ® zertifizierte Genossenschaft bringt Unternehmensziele und Mitarbeiterinteressen in eine tragfähige Balance. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie genießt bei der GWG einen hohen Stellen wert.


"An meiner Arbeitsstelle bei der GWG schätze ich besonders die Familienfreundlichkeit des Unternehmens. Die Genossenschaft gibt mir als berufstätiger Mutter die notwendige Flexibilität, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Dies, gepaart mit der Sicherheit des Arbeitsplatzes, zukunftsorientierten Arbeitstechniken und einem tollen Kollegenteam rechtfertigt nicht nur beim Wohnen, sondern auch im Job, unseren Slogan ,Mehr als gewohnt‘!"

Sabine Czech
Büroorganisation beim Vorstand der GWG


"Weil mein Arbeitgeber der wichtigste Partner in unserer Stadt ist, wenn es um bezahlbaren Wohnraum geht. Im Mittelpunkt der GWG stehen die Bedürfnisse von Mieterinnen und Mietern. Deshalb ist die GWG ein Arbeitgeber mit Werten. Die GWG stellt darüber hinaus unter Beweis, dass nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg auch in einem Umfeld der sozial orientierten Wohnraumversorgung realisiert werden kann."

Tobias Herter
Teamleiter Bestandsmanagement Technik der GWG

Mittelalter
Zu Beginn entwickeln sich Zusammenschlüsse (Einungen) für einen gemeinsamen Zweck. Beispiele sind Beerdigungsgenossenschaften, um den Genossen ein angemessenes Begräbnis zu ermöglichen, oder eine Genossenschaft, um einen Deich zu erhalten.

1783
Die Begräbniskasse Lerbach/Oberharz ist die Vorläuferin der 1825 gegründeten, ältesten deutschen Genossenschaftsbank, der Privatsparkasse Lerbach.

1799
Robert Owen beginnt in seiner Baumwollspinnerei in New Lanark in Schottland ein Experiment für menschenwürdigere Arbeits- und Lebensbedingungen.

1843
Die Volksbank Hohenlohe eG wird als Privatspar- und Leihkasse in Öhringen gegründet. Sie gilt als ältester Vorläufer der Volksbanken, weil Hermann Schulze-Delitzsch sie 1859 auf dem Vereinstag Deutscher Verschuss- und Kredit vereine in Weimar als Genossenschaftsbank seines Modells anerkennt.

3
/
8
Datenschutz