Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Wolfsburg und Umgebung Jede Menge Spaß im Wasserpark
21:40 03.05.2018
Im Wasserpark in Hehlingen können Alt und Jung viel Spaß haben. Foto: Gero Gerewitz

Hehlingen. Der Wasserpark hat sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Treffpunkt gemausert. Nun ist es wieder soweit: Hier darf man ab sofort wieder alles mit Wasser anstellen, wonach einem der Sinn steht – das Piratenland mit Schiff, See und Fähre entern, das Wassertretbecken mit Fußerlebnispfad genießen, den großen Wasserlauf mit Staustufen bestaunen, im Strandbereich chillen, die Sonnenterrasse bevölkern und auf dem Bolzplatz aktiv werden. Bis 2. September wird der Wasserpark geöffnet sein – die Zeiten können sich aber je nach Wetter ändern.

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 14 bis 19 Uhr, zusätzlich mittwochs ab 9 Uhr. Am Wochenende und feiertags ist von 12 bis 19 Uhr geöffnet. An Ferientagen kann man ab 10 Uhr kommen. Das Priratenfest findet am 26. August ab 14 Uhr statt. Der letzte Öffnungstag ist voraussichtlich der 2. September. Bei schlechter Witterung, sprich Regen, Windstärken/Böen ab 40 km/h oder Temperaturen unter 16° Celsius bleibt der Wasserpark geschlossen. Ein Gastronomieangebot ist während der Öffnungszeiten vorhanden und wird vom Gastronom Enzo Natale betrieben. Neben verschiedenen kleineren Gerichten und Snacks wie Salaten, Schnitzeln oder Currywurst mit Pommesfrites gibt es am Wochenende auch wechselnde Tagesangebote, Kaffee und Kuchen, Eis und diverse Kaltgetränke – das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht erwünscht! Auch ist das Rauchen im Gelände des Wasserparks, ausgenommen im gekennzeichneten Bereich der Gastroterrasse, verboten.


Der Eintritt wurde leicht erhöht – um sechs Prozent. Statt 2 Euro zahlen die Gäste nun 2,10 Euro für die Einzelkarte. Kinder bis 99 cm Körpergröße haben freien Eintritt. Weiterhin: 10er-Karte 17 Euro, Gruppen ab 10 Personen 1,70 Euro pro Person, Saisonkarte für Familien/ Großeltern 68 Euro sowie Saisonkarte für Alleinerziehende 50 Euro.

Übrigens: Kindergeburtstage können in einem separaten Aufenthaltsraum gefeiert und die Verköstigung mit Enzo Natale abgesprochen werden. Anmeldungen bitte unter Tel. 05363-810226.



„Sonnenkamp“: Befragung startet

Groth-Sahle Projektentwicklung bindet Kaufinteressenten ein

Die Befragung von Kaufinteressenten für Grundstücke im „Sonnenkamp“ steht kurz bevor. Luftbild: Matthias Leitzke
Die Befragung von Kaufinteressenten für Grundstücke im „Sonnenkamp“ steht kurz bevor. Luftbild: Matthias Leitzke

Hehlingen/Nordsteimke. Die Vorbereitungen für das Neubaugebiet „Sonnenkamp“ sind in vollem Gange. Damit die weiteren Planungen möglichst eng am bestehenden Bedarf ausgerichtet werden können, wird die Groth-Sahle Projektentwicklung eine Befragung von Kaufinteressenten durchführen. Die steht jetzt bevor, wie das Unternehmen auf Nachfrage bestätigte.

Möglichen zukünftigen Bewohnern biete sich durch eine Teilnahme die Chance, die Entwicklung des „Sonnenkamps“ von Anfang an mitzugestalten, so die Stadt in einer Mitteilung. Bürger, die sich bereits als Interessenten für den Erwerb eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Wohnung haben registrieren lassen, sind angeschrieben und auf die Befragung aufmerksam gemacht worden. Weitere Interessenten, die an der Befragung teilnehmen möchten, können unter der Adresse ihrhaus-am-sonnenkamp@sahle.de eine E-Mail an die Ihr Haus Sahle Massivbau GmbH senden. Die Absender erhalten dann von dem Unternehmen alle weiteren Informationen. „Die Befragung wird jetzt anlaufen“, sagt Immobilienberater Klaus Weber. „In den kommenden Wochen wird das Ganze starten.“

Als Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe Sahle Wohnen plant, baut und verkauft die Ihr Haus Sahle Massivbau GmbH schlüsselfertige Häuser und Eigentumswohnungen. Das Unternehmen ist in den Bereichen eigener Grundbesitz, Projektplanung und -entwicklung sowie im Bauträgergeschäft und der Immobilienbetreuung tätig. Gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg hatten die Investoren entschieden, dass das neu entstehende Quartier einen eigenständigen Namen erhalten sollte. Dazu hatten beide zu einem Ideenwettbewerb aufgerufen. Der Name steht mit „Sonnenkamp“ also inzwischen fest. „Es freut mich mit dem neuen Namen einen Beitrag zur erfolgreichen Wolfsburger Stadtgeschichte zu leisten. Ich bin mir sicher, dass der Name des Baugebietes für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner ein Zusammengehörigkeitsgefühl und damit auch eine Identifikation mit dem Wohngebiet selbst auslöst“, hob Stadtbaurat Kai-Uwe Hirschheide die Bedeutung des Namens hervor.

Datenschutz