Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
12°/3°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Wolfsburg
08:24 01.10.2021
Unter dem Motto „Der Wolf surft“ feierte die WOBCOM GmbH mit 500 Gästen ihren offiziellen Startschuss im Kunstmuseum. Foto: Stadtwerke Wolfsburg A

► Vor 25 Jahren gründete die Stadtwerke Wolfsburg AG die WOBCOM GmbH als hundertprozentiges Tochterunternehmen. Was rund ein Jahr später im Januar 1997 mit dem feierlichen Anschluss des Stadtnetz „Wobline“ an das weltweite Datennetz begann, ist heute eine Erfolgsgeschichte. Als Qualitätsführer im Bereich der digitalen Kommunikation und Infrastruktur verbindet die WOBCOM die Stadt Wolfsburg und die Region. Sie stellt als zertifizierter und lizensierter Festnetz-Provider über konzerneigene sowie gemietete Infrastruktur leistungsfähige Datenfestnetzverbindungen, Festnetz-Telefonanschlüsse, Internetdienste, Managed-Service-Lösungen, Mobilfunk und TV bereit – für heute mehr als 29.000 Kunden aus Wolfsburg, Gifhorn und Helmstedt.

► 1996 Stadtwerke gründen mit zwei Mitarbeitern die Tochtergesellschaft WOBCOM GmbH mit dem Ziel Wolfsburg mit Telekommunikationsdienstleistungen zu versorgen
► 1997 Unter dem Motto „Der Wolf surft“ feiert die WOBCOM GmbH mit 500 Gästen ihren offiziellen Startschuss mit einer großen Internetparty im Kunstmuseum. Zudem bemüht sich die Geschäftsführung um eine zügige Lizenzversteilung für Datenübertragungswege und Telefonie
► Dezember 1998 Installation des ersten Vermittlungsknoten im eigenen Netz, um großen Geschäftskunden mit ihren Festnetz-Telefonanschlüssen zu gewinnen. Auch die Stadt Wolfsburg wechselt zur WOBCOM

► Mitte 1999 Privatkunden aus Fallersleben und Stadtmitte werden über angemeldete Leitungen der Telekom versorgt. Im Zuge der Modernisierung von VW Immobilien verlegt die WOBCOM eigene Leitungen. 10.000 Haushalte entscheiden sich für einen WOBCOM-Anschluss
► Juli 2000 Durch die Erschließung der Vermittlungsstellen können Festnetz-Anschlüsse für die gesamte Stadt Wolfsburg sowie die Ortsteile Weyhausen und Vorsfelde angeboten werden
► Sommer 2001 Erschließung der Ortsnetze Neindorf und Jembke
► 2002 Einführung von DSL

► 2004 Erö¡ nung eines Kundenbüros in Gifhorn und Versorgung desgroßen Vorwahlbereichs 05371 (Gifhorn und Sassenburg)
► 2006 Die WOBCOM verzeichnet mehr als 16.000 Kunden mit rund 23.000 Anschlüssen
► 2007 Investitionen in den weiteren Netzausbau: DSL-Zugänge für Nordsteimke, Hehlingen, Reislingen und Barnstorf. Die WOBCOM feiert ihr zehnjähriges Bestehen.
► Seit April 2008 Die WOBCOM hat Netzkopplungspunkte in Wolfsburg, Gifhorn, Hannover, Hamburg, Frankfurt/Main und Berlin. Kunden profitieren von einem weltweiten, reibungslosen Sprach- und Datenverkehr
► Ab 2010 Realisierung von Glasfaser in Neubaugebieten
► Juli 2016 Start des freien WLAN-Netzes freeWolfsburg
► 2017 Startschuss für die Erweiterung und Errichtung des stadtweiten Glasfasernetzes
► November 2017 Einzug in das neue Bürogebäude im Wolfsburger Nordkopf Tower
► 2021 Rund 70 Mitarbeiter arbeiten für die WOBCOM und sorgen für Telekommunikationsinfrastruktu, Datenaustausch und Serverleistungen für über 30.000 Kund*innen

2
/
3