Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Haus&Garten Multitalent Markise
09:31 31.05.2018
Die Markise ist der beliebteste Sonnenschutz der Deutschen. Foto: Rosso group

Kaum blitzen die ersten Sonnenstrahlen zwischen den Wolken hervor, zieht es die Menschen nach draußen. Denn auch dank innovativer Markisen verwandeln sich Balkon und Terrasse zum zusätzlichen Wohnzimmer unter freiem Himmel. Zumal das „Stoffdach“ nicht nur Schatten spendet, sondern auch als Sichtschutz dient, bei Regenwetter das Wasser abhält und zusätzlich Wärme spendet. Umso wichtiger, beim Kauf auf hochwertige Materialien und eine gute Verarbeitung zu achten. So sollte das Markisentuch aus reißfestem, UV-beständigem Acrylgewebe bestehen, das zudem eine spezielle Nanobeschichtung enthält, die das Wasser bei Regen schnell abperlen lässt und dabei die Schmutzpartikel auf dem Tuch gleich mit abtransportiert.

Hoher Komfort

rundsätzlich gilt die Markise als Multitalent unter den Sonnenschutzsystemen, das zuverlässig Schatten spendet und aufgrund der Bauweise einen Wärmestau auf dem Balkon oder der Terrasse verhindert. Zudem bleichen dank der geringeren UV-Einstrahlung Böden und Möbel in den angrenzenden Wohnräumen weniger aus. Werden in die Markise zudem Heizstrahler integriert, kann selbst bei kühlem Wetter eine gemütliche Umgebung geschaffen werden. Zusätzliche LED oder Lichtschienen zaubern nach Einbruch der Dunkelheit ein stimmungsvolles Ambiente.

Aber auch optisch sind Markisen echte Hingucker, denn bei der Gestaltung sind Haus- und Wohnungsbesitzern kaum Grenzen gesetzt. Schließlich stehen eine Vielzahl an Tüchern, Dessins und Farben zur Auswahl. Hohen Komfort verspricht ein Motorantrieb, der per Wandschalter betätigt wird. Noch bequemer ist der Funkmotor, den man per Handsender steuern kann. Ist niemand zu Hause und zieht ein Sturm auf, fährt die Markise dank eingebauter Windsensoren selbsttätig ein. Darüber hinaus kann der motorisierte Sonnenschutz auch komplett mit der Haussteuerung verknüpft und so über das Smartphone, das Tablet oder den PC nach Wunsch eingestellt werden.

Drei Varianten

Generell gibt es drei unterschiedliche Varianten an Gelenkarmmarkisen: die offene Markise, die Hülsen- oder Halbkassettenmarkise und die Vollkassettenmarkise. Ein solides Einstiegsmodell stellt die offene Markise dar, bei der die Tuchwelle offenliegt und kaum vor Wind und Wetter geschützt wird. Dieser Typ bietet sich zum Beispiel bei einem Balkon an, bei dem die Markise direkt unter dem Dachvorsprung angebracht werden kann. Die Hülsenmarkise besticht mit funktionalem Design und ausgeklügelter Technik. Bei diesem Modell können das Markisentuch und die Welle in ein halbrundes Schutzdach eingefahren werden. Damit wird die Markise von drei Seiten vor Nässe und Verschmutzung geschützt. Unten bleibt ein Spalt offen, sodass die Tuchwelle sowie die Gelenkarme sichtbar sind. Die Luxusversion verkörpert dagegen die Vollkassettenmarkise. Bei ihr werden das Tuch und die Gelenkarme voll eingefahren. Dadurch werden sie rundherum vor Regen und Schmutz geschützt.

Jede Markise kann ihre Vorzüge allerdings nur dann vollständig ausspielen, wenn sie fachgerecht eingebaut wird. Deshalb sollte dazu in jedem Fall ein qualifizierter Fachbetrieb zu Rate gezogen werden, der für die optimale Installation an Wand, Decke oder Dachsparren samt einwandfreier Bedienbarkeit sorgt.


Schutz vor Stichen und Bissen

Effektive Insektenschutzlösungen für Dachfenster

Kinderleichtes Öffnen und Schließen ermöglicht einen flexiblen Schutz vor Insekten. Foto: Velux Deutschland GmbH
Kinderleichtes Öffnen und Schließen ermöglicht einen flexiblen Schutz vor Insekten. Foto: Velux Deutschland GmbH

Neben den schönen Seiten des Sommers bringt das gute Wetter wieder einige fliegende Plagegeister auf den Plan. Mücken und Co. stören uns dann nicht nur draußen, sondern durch Lüften auch in der Wohnung. Im Dachgeschoss versprechen spezielle Insektenschutzlösungen für Velux Dachfenster Abhilfe. Insektenschutz-Rollos bieten umfassenden Schutz und sind schnell und einfach montiert.

Insekten sind die Grundlage unseres Ökosystems. In den eigenen vier Wänden sind Bienen, Stechmücken und Fliegen aber eher unangenehme Gäste. Um sich ihrer nicht mit Fliegenklatsche oder Insektenspray wehren zu müssen, sollten die ungebetenen Gäste daher am besten gar nicht erst ins Zimmer gelangen. Eine sinnvolle Alternative ist ein zuverlässiger Insektenschutz. Der lässt Mücken, Fliegen & Co. gar nicht erst in die Wohnung.

Insektenschutzlösungen reichen vom Moskitonetz bis zur günstigen Klebelösung aus dem Baumarkt. Nicht alle überzeugen in Hinsicht auf Langlebigkeit, leichte Anwendung und Effizienz. Dachfenster- Hersteller Velux setzt deshalb beim Insektenschutz auf das Rollo-Prinzip: Das Glasfasernetz hält lästige Insekten zuverlässig fern, Tageslicht und Luft hingegen lässt es ungehindert nach drinnen. Auch der Blick aus dem Fenster ist weiterhin möglich. Dank seitlicher Führungsschienen lässt sich das Rollo besonders einfach bedienen und schließt zudem an den Seiten bündig ab. So finden die lästigen Quälgeister auch an dieser typischen Schwachstelle keinen Einlass. Das zahlt sich vor allem abends aus, wenn Dachgeschossbewohner die kühle Nachtluft einlassen wollen und das Kunstlicht die Insekten magisch anzieht.

1
/
2
Datenschutz