Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
23°/12°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Wolfsburg
08:49 01.07.2021
An der Porschestraße gegenüber dem Rathaus ist die WAZ bis heute zu Hause.  
Autostadt

Schon seit den Anfängen der WAZ in Wolfsburg erfolgt die lokale Berichterstattung keinesfalls ausschließlich aus der „VW-Stadt“, sondern auch aus den benachbarten Ortsteilen Vorsfelde und Fallersleben, in denen die WAZ stark vertreten ist.

Den überregionalen Teil mit Informationen und Berichten aus aller Welt lieferte einst die Hannoversche Allgemeine Zeitung, heute kommt er vom RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) der Madsack Mediengruppe. Aber auch räumliche Veränderungen gab es bei der WAZ im Laufe der vergangenen Jahrzehnte: Im Jahr 1954 zog die Zeitung aus dem Suhlgarten in das neue WAZ-Haus an der Porschestraße 78, in dem sie lange ansässig blieb.

Der große Wendepunkt in der Geschichte der WAZ kam schließlich 1980 mit der Einführung der ersten Computer – auch wenn diese noch lange nicht mit den heutigen PC zu vergleichen waren. Dennoch stellten sie einen großen Fortschritt dar, denn dem Redaktions-Team wurde es fortan möglich, wesentlich schneller und damit auch aktueller und umfassender zu berichten.

Zugleich endete für den Druck der WAZ eine Ära: Für die Rotation in Gifhorn kam das Aus, die Wolfsburger Allgemeine wurde nunmehr im Peiner Druckhaus Schlaeger erstellt. Per Auto-Kurier gelangten die – damals noch – auf Disketten gespeicherten Texte und Fotos allabendlich nach Peine – bei Wind und Wetter.

Doch auch damit war es schließlich vorbei, denn 1993 kam die Online-Übermittlung. Das heißt: Texte, Fotos und fertige Seiten wurden in Windeseile in die Druckerei überspielt, die Aktualität stieg weiter – ob Eishockey oder Fußball, Ratssitzungen oder nächtliche Unfälle, die Berichte waren oft schon am Folgetag in der WAZ zu lesen. Seit Einführung des eigenen Online-Auftritts erhalten die Leser oftmals schon kurze Zeit nach dem Ereignis erste Informationen.

Der Druck der WAZ-Printausgaben erfolgt seit August 1998 in Celle – mit diesem Datum hielt auch der Farbdruck endgültig Einzug. Wobei es bereits 1987 eine wesentliche Änderung gegeben hatte: Die Verlagsgesellschaft Madsack in Hannover übernahm das Haus Enke mit den beiden aufstrebenden Titeln Wolfsburger Allgemeine Zeitung und Aller-Zeitung.

In den folgenden Jahren schrieb die WAZ im Übrigen ein kleines Stück deutscher Zeitungsgeschichte. Mit jährlichen Zuwächsen von bis zu 13 Prozent verdoppelt sie zwischen 1990 und 2001 die Auflage – prozentuale Steigerungsraten, die in der deutschen Zeitungslandschaft Seltenheitswert hatten. Und auch in den Folgejahren legte die WAZ immer wieder zu – allerdings mittlerweile in neuen Räumen. Denn 2003 folgte ein erneuter Umzug – von der Porschestraße 74 in die Hausnummer 78, hinter der sich seitdem der Sitz der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung befindet.

Ulla und Gerhard Dehm

Fliesen Dehm GmbH


„Durch das WAZ-Team wissen wir, was Wolfsburg bewegt, denn als Selbstständige müssen auch wir – genauso wie die Zeitung – immer am Puls der Zeit bleiben. Daher gehört die WAZ seit mehr als 40 Jahren zu unserer täglichen Morgenroutine. Früher noch als Printausgabe lesen wir die WAZ nun auf unseren Tablets zu unserem morgendlichen Kaffee. Aktuelle Themen, interessante Artikel, aber auch mal hitzige Diskussionen nach dem Lesen zeigen eins: Die WAZ ist lebendig und vielfältig, so wie die Stadt Wolfsburg und ihre Einwohner. In diesem Sinne wünschen wir allen ‚Machern’ hinter der Zeitung alles Gute zum 70. Geburtstag und wünschen Ihnen und dem Verlag, dass Sie auch die nächsten 70 Jahre immer nah an Ihren Lesern bleiben und die Medienlandschaft in der Region weiterhin prägen.“

2
/
32