Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Wolfsburg und Umgebung Restaurant „La Mirella’s“ sorgt für Gaumenfreunden aus Italien
15:23 12.09.2019
Fotos (3): Stallmann
Kralisch Bad + Haustechnik
M + H Schultz GmbH
Anzeige

Ob schmackhafte Pizza und Pasta, leckere Fleisch- und Fischgerichte oder auch Suppen, Salate und verführerische Desserts: Erst wenige Monate ist es her, dass Mirella Natale sich ihren langjährigen Traum erfüllte und mitten in Weyhausen ihr eigenes Restaurant „La Mirella’s“ samt Lieferservice eröffnete, doch schon jetzt hat sich die Jungunternehmerin einen Namen auch weit über die Ortsgrenzen hi - naus gemacht. Denn Anhänger italienischer Leckereien genießen das breit gefächerte Speisenangebot nicht nur in den urgemütlichen Räumlichkeiten des alten Fachwerkhauses mit einem idyllischen Biergarten unter uraltem Baumbestand, sondern auch in den heimischen vier Wänden. „Vor allem am Wochenende laufen die Drähte für Außer-Haus-Bestellungen förmlich heiß und auch vor Ort sind oft alle Plätze belegt“, freut sich die 36-Jährige.

MSM Bäder + Wärme GmbH

„SOFORT VERLIEBT“

Das Erfolgskonzept? „Ich bin Gastronomin aus Leidenschaft und habe den Spaß daran förmlich in die Wiege gelegt bekommen“, sagt sie schmunzelnd und mit Blick auf ihre Familie. „Meine Eltern hatten 30 Jahre lang eine Pizzeria in Vorsfelde, die sie schließlich an meinen Bruder Enzo übergaben.“ Doch beendet war die gastronomische Karriere der Eltern damit noch lange nicht – im Gegenteil. „Mein Vater betreibt noch immer ein kleines Geschäft für italienische Spezialitäten, denn er liebt seinen Beruf.“ Kein Wunder also, dass sich auch die Tochter für die Branche entschied.
         

„Ich bin vor vier Jahren von Wolfsburg nach Weyhausen gezogen und hatte jeden Tag das Fachwerkhäuschen, in dem sich bis zum vergangenen Jahr noch ein Café befand, vor Augen“, blickt die dreifache Mutter zurück. „Ich habe mich sofort verliebt und als sich die Besitzerin in den Ruhestand verabschiedete, habe ich die Chance ergriffen und Haus samt Grundstück gepachtet.“

Es folgten monatelange Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten und so manchen Abend verbrachte Mirella Natale bis in den späten Abend in ihrem Restaurant. Doch der Einsatz hat sich gelohnt: Die einst sehr dunkel gestalteten Räumlichkeiten erstrahlen heute in einladenden Weiß- und Cremetönen und auch in die Küche kam mit neuer Besetzung ein „frischer Wind“.


„ICH BIN GASTRONOMIN AUS LEIDENSCHAFT UND HABE DEN SPASS DARAN FÖRMLICH IN DIE WIEGE GELEGT BEKOMMEN.“

MIRELLA NATALE


RENOVIERUNG STEHT AN

Mit Antonio und Magid holte sich die Unternehmerin auch mit Unterstützung ihres Bruders zwei langjährige Profis rund um die Küche und Pizzabäckerei ins Boot, die für echte Gaumenfreuden sorgen.

„Unsere Gäste sind begeistert“, weiß Mirella Natale. Denn die Tisch- und Außer-Haus- Bestellungen würden immer mehr und auch der Personalstamm ist entsprechend gewachsen.
          

Zudem gibt es bereits ein weiteres Expansionsvorhaben: vom 1. bis 14. Oktober wird das „La Mirella’s“ schließen, da sämtliche Bodenbeläge neu gemacht werden, die Küche durch einen neuen Pizzaofen erweitert wird und der Festsaal, in dem 80 bis 100 Personen Platz finden, in völlig neuem Glanz erstrahlen soll. „Denn auch die Anfragen für Betriebsfeste, Geburtstage, Silberhochzeiten und Trauerfeiern werden immer mehr“, sagt Mirella Natale.

Zudem möchte sie den Betrieb, der derzeit ausschließlich abends ab 17 Uhr geöffnet ist, im kommenden Jahr gern um einen Mittagstisch erweitern. „Gründe genug also, jetzt den nächsten Schritt zu gehen“, ist sie überzeugt. „Es macht einfach einen Riesenspaß und auch meine ganze Familie steht hinter mir – das gibt mir auch bei größtem Stress Kraft und Elan, mein Unternehmen weiter voranzubringen.“ sta

4
/
12
Datenschutz