Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Arbeitsmarkt/Ausbildung Selbstständigkeit und Gesundheit fördern
13:22 30.05.2018
Anzeige

Krankheit und Pflege stellen im Leben eines jeden Menschen Veränderung und Belastung dar. Gut, wenn es jemanden gibt, der einem hilft, in Ruhe wieder genesen oder weiterhin den Alltag erfolgreich meistern zu können. „Wir nehmen unseren Kunden vieles ab, was ihnen schwer fällt und möchten ihre Selbstständigkeit und Gesundheit fördern“, erklärt Marina Hansen von der Ambulanten Krankenpflege Meine. „Dabei spielt es keine Rolle, ob in ihren eigenen vier Wänden oder bei uns in der Tagespflege-Einrichtung!“ Um Menschen auch weiterhin gut betreuen zu können, sucht die Ambulante Krankenpflege Meine aktuell Fachkräfte – gern auch in Teilzeit. Wer gern mit Menschen arbeitet, Verantwortung übernehmen kann und einen zukunftssicheren Job sucht, sollte sich bei der Ambulanten Krankenpflege Meine bewerben – hier ist ein Ausbildungsplatz in einem tollen Team zu vergeben!


„Wir fangen an, wo andere aufhören“

Das Unternehmen MEINE KÜCHE + RÄUME präsentiert im kleinen Zuckerhaus in Meine seinen Kunden auf zwei Etagen Küchen, Möbel, (Schiebe-)Türen und ganz neu Wohnaccessoires namhafter Hersteller. Gesucht wird ab sofort ein kreativer und einfallsreicher Fachverkäufer/-planer (m/w) für Küchen, Möbel und (Schiebe-)Türen.

Neben einem Arbeitsplatz in einer angenehmen, familiären Atmosphäre erwartet den neuen Mitarbeiter die selbständige Betreuung eines eigenen Kundenkreises von der Beratung und Planung bis hin zur Auftragsabwicklung. Bei der Tätigkeit kommt es auf Kundenorientierung, Kommunikationsfähigkeit und räumliches Vorstellungsvermögen an, um dem Kunden ein auf ihn zugeschnittenes Angebot erstellen zu können. Vorausgesetzt wird Herz und Begeisterung für die Tätigkeit, verkäuferisches Talent und Überzeugungskraft, eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung im Einzelhandel sowie eine selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise.


Individuelle Lösungen vom Fachbetrieb

Als moderner Malerbetrieb bietet die Fachfirma Otto Schulze Malermeister e. K. die ganze Palette an Maler-, Lackier-, Tapezier und Fassadenarbeiten in allen Facetten an. Ob elegant oder rustikal, modern oder klassisch, farbig oder weiß, innen oder außen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Inhaber Jürgen Schulze führt das Geschäft mit Sitz in Tülau und Fallersleben in dritter Generation und kann ein Team von über 30 Mitarbeitern aufweisen. „Doch wir sind immer auf der Suche nach Gesellen und Auszubildenden“, so Schulze. Der Innungsbetrieb bildet den klassischen Maler aus mit dem Schwerpunkt Privatbereich. Des Weiteren sind Zusatzausbildungen sowie Spezialisierungen in den Bereichen Bautrocknung, Schimmelpilzsanierung, Tapezieren, Wasserschadensanierung, Bodenbeschichtung und mehr möglich. „Auszubildende haben bei uns auch die Chance einer Übernahme nach Abschluss der Ausbildungszeit“, betont Malermeister Jürgen Schulze.


Vier Generationen Know How und Erfahrung

1893 wurde das Familienunternehmen von Josef Olschowka gegründet. 1948 kam Dachdeckermeister Wilhelm Olschowka nach Wolfsburg und baute die junge Stadt mit auf. Nach Ulrich Olschowka führt nun sein Sohn Andreas mit familiärer Unterstützung den Betrieb weiter – bereits in vierter Generation. Das qualifizierte Familienunternehmen zeichnet sich neben hoher Arbeitsqualität auch durch ein gutes Betriebsklima aus. Dies zeigt sich vor allem in den langjährigen Betriebszugehörigkeiten der Mitarbeiter.

Mit über 15 Mitarbeitern sorgt die Firma OLSCHOWKA mit Sitz im Zentrum Wolfsburgs dafür, dass die Stadt und ihre Umgebung „immer gut bedacht“ ist. Familiäre Atmosphäre und ein guter Zusammenhalt wirken sich nicht nur positiv auf Teamgeist, Motivation und hohe Arbeitsqualität aus, sondern auch auf die Zusammenarbeit mit anderen Gewerken. OLSCHOWKAS Fachgesellen sind anerkannte Flachdach- Steildach- und Spenglerspezialisten im Wolfsburger Raum und Umland. Wer in diesem Betrieb Dachdecker lernen will, sollte handwerkliches Geschick, körperliche Fitness und einen Schulabschluss mitbringen. Andreas Olschowka freut sich auf viele Bewerbungen.


Arbeiten im urdeutschen Handwerk

Seit 31 Jahren betreibt das Brauhaus in Wolfsburg-Fallersleben Braumanufaktur und Gaststätte. Aufgrund der großen Nachfrage nach den zurzeit acht verschiedenen Biersorten beziehungsweise Biermischgetränken benötigt der Brauer dringend Unterstützung bei der Reinigung von Flaschen und Fässern, bei der Abfüllung des fertigen Bieres sowie bei weiteren Hilfsarbeiten in der Brauerei. Und das Restaurant-Service-Team wünscht sich freundliche, zuverlässige und flexible Aushilfen mit Berufserfahrung für die Biergarten-Saison.

2
/
4
Datenschutz