Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen „Sind Sie privat versichert?“
10:24 28.02.2019
„Sind Sie privat versichert?“ : Der Thetaerverein Gifhorn ist wieder voller Elan bei der Sache. Veranstalter

Brome. Ein humorvoller Abend im „Remmler Hof“ ist garantiert, wenn der Theaterverein Gifhorn dort am 30. März um 20 Uhr seine Komödie namens „Sind Sie privat versichert?“ präsentiert. Denn die Schauspieler wollen die Zuschauer in den „alltäglichen Praxiswahnsinn“ entführen, der „Bauchschmerzen vor Lachen“ verursacht, wie die Saarbrücker Zeitung einst zur Uraufführung schrieb.

Doch kurz zur Handlung: In der Praxis von Dr. Dannebeck dreht sich alles nur noch um das Thema, ob er tatsächlich einen Nachfolger findet. Da kommt der junge dynamische Dr. Traisen mit seiner medizinischen Fachangestellten Sandra Kuchenbecker genau zur richtigen Zeit. Denn gemeinsam bringen sie moderne und betriebswirtschaftliche Erkenntnisse mit in den Praxisbetrieb – und damit auch jede Menge Unruhe. IgeL-Untersuchungen, Zusatzversicherungen und die mehr und mehr um sich greifende Disharmonie zwischen den Patienten lassen den Praxisbetrieb mehr und mehr aus den Fugen geraten. Wobei vor allem Hypochonder Anton Mergetheimer einen entscheidenden Teil zum Chaos beiträgt. Als dann noch die Sprechstundengehilfin Annette Weihrauch versucht, die Praxisübernahme durch Dr. Traisen zu verhindern, ist das Chaos nahezu perfekt.

„Umso mehr werden sich die Zuschauer bei ihrem Arztbesuch wundern, wenn sie gefragt werden, ob sie privat versichert sind“, vermuten die neun Akteure des rund 90 Minuten langen Dreiakters von Peter Futterschneider. Wobei mit dem Stück ein Thema auf die Bühne gebracht werde, mit dem wohl Jeder mehr oder weniger schon einmal in Berührung gekommen sei. sta


In den zahlreichen Workshops stellen die Teilnehmer ihr handwerkliches Geschick unter Beweis. Photowerk
In den zahlreichen Workshops stellen die Teilnehmer ihr handwerkliches Geschick unter Beweis. Photowerk

Brome. Mit einem kunterbunten Programm voller Unterhaltung, spannender Workshops und interessanter Führungen ist das Museum Burg Brome in das neue Veranstaltungshalbjahr gestartet. Nach dem Auftakt mit leckeren Caféspezialitäten unter dem Motto „Traumhafte Wintertorten mit Baiser“ geht es am Donnerstag, 7. März, um 19 Uhr mit der Museumsplauderei des MHV Brome weiter. Das Thema dabei: Vom Stress, immer gut auszusehen – Frauen an den Höfen des Rokoko“. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen.

Am Samstag, 9. März, heißt es dann von 13.30 bis 17 Uhr „Einfach weben!“. So werden die Teilnehmer in dem Workshop unter der Anleitung von Silke Schnau flauschige Osternester entstehen lassen. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

„Alles Käse! Leckereien von Quarktorte bis Käsekuchen“ sind dann am Sonntag, 24. März, in Sachen Caféspezialitäten von 14 bis 17 Uhr angesagt, bevor am Sonntag, 31. März, bei der Familienaktion „Nistkästen selber bauen“ ab 14 Uhr handwerkliches Geschick gefragt ist.

In der nächsten Museumsplauderei des MHV Brome am Donnerstag, 4. April, geht es dann ab 19 Uhr um „Heinz Blankes Feldpostbriefe aus dem zweiten Weltkrieg“, und am Samstag, 6. April, können Liebhaber des „kühlen Blonden“ unter professioneller Anleitung ihr eigenes Bier brauen. Denn der Workshop startet von 10 bis 17 Uhr in Zusammenarbeit mit der Privatbrauerei Wittingen. Eine Anmeldung ist wegen der begrenzten Teilnehmerzahl unabdingbar. Teilnahmekosten: 85 Euro pro Person (inklusive Mittagsimbiss, Kaffee und Kuchen).

Am darauffolgenden Sonntag, 7. April, gibt es unter dem Motto „Lebendiges Museum“ wieder das beliebte Frühlingserwachen auf der Burg Brome, bevor sich Einsteiger am Sonntag, 14. April, von 11 bis 16 Uhr im Workshop mit Benjamin Kittel im Schmieden üben können. Eine Anmeldung ist erforderlich, die Teilnahme kostet 80 Euro.

Eine Konzertreise durch die deutsche Musikgeschichte erwartet Musikfreunde am Samstag, 27. April (19 Uhr), und am Donnerstag, 2. Mai, dreht sich ab 19 Uhr alles um den „Rückkehrer Wolf“, der Angst, Hass und Faszination verbreitet. „Maiwonnen mit Rhabarber, Waldmeister & Co.“ gibt es dann am Sonntag, 5. Mai, von 14 bis 17 Uhr im Rahmen der Reihe „Caféspezialitäten“, die an dem Tag von einer Führung und einem Museumsspaziergang begleitet wird.

Fortgesetzt wird die Veranstaltungsreihe mit dem Workshop „Nähen für Einsteiger“ am Samstag, 11. Mai (13 bis 17 Uhr), dem Programm „Lebendige Tradition: Bienen-Honig-Imkerei“ zum internationalen Museumstag am Sonntag, 19. Mai (11 bis 17 Uhr) sowie der Museumsplauderei des MHV Brome unter dem Motto „Von Scharfrichtern und Galgenvögeln: Richtstätten und Hinrichtungen in der frühen Neuzeit“ am Donnerstag, 6. Juni. Am Mittwoch, 12. Juni (20 Uhr), folgt schließlich die musikalische Dichterlesung „Hanebüchner“ mit Klaus Büchner, bevor am Sonntag, 16. Juni von 14 bis 17 Uhr Erdbeerfantasien gezaubert werden, und am Samstag, 22. Juni, von 13 bis 17 Uhr wieder der Workshop „Einfach weben“ angesagt ist. Zum Abschluss der Reihe gibt es am Abend des 28. Juni den großen Zapfenstreich der Bromer Schützen im Burghof. „Es ist also für jeden Geschmack der passende Programmpunkt dabei“, sind die Veranstalter überzeugt. sta


Stefanie Irro ist seit mehr als 25 Jahren in Sachen Steuern im Einsatz.
Stefanie Irro ist seit mehr als 25 Jahren in Sachen Steuern im Einsatz.

Brechtorf. Knapp ein Jahr ist es mittlerweile her, dass sich Stefanie Irro für den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit entschied und in Rühen (Brechtorf) eine Beratungsstelle der „Vereinigten Lohnsteuerhilfe e. V.“ eröffnete. „Und es war genau der richtige Schritt“, ist sie überzeugt. Denn seitdem hilft die Beratungsstellenleiterin Arbeitnehmern, Beamten und Rentnern im Rahmen einer Mitgliedschaft begrenzt nach § 4 Nr. 11 StBerG. durch den „Steuerdschungel“ und erstellt die Einkommensteuererklärungen. „Darüber hinaus berate ich meine Mandanten zu sämtlichen Einkommensteuerfragen, erstelle auf Wunsch Anträge auf Steuerermäßigungen und berechne, wie viel Steuerrückerstattung sie erwarten dürfen oder mit welcher Steuernachzahlung sie rechnen müssen“, verdeutlicht die gelernte Steuerfachangestellte, die auf mehr als 25 Jahre Berufserfahrung zurückblickt und in Einzelfällen auch Hausbesuche übernimmt. Der Jahresbeitrag für den jeweiligen Einsatz sei nach dem Einkommen gestaffelt und beträgt 39 bis maximal 330 Euro. sta


Ob Grillparty oder auch leckere Schlemmerei zum Geburtstag oder Firmenjubiläum – Peter Reinsdorf ist mit seinem Catering- und Partyservice zu den unterschiedlichsten Anlässen im Einsatz. Dabei reicht das breit gefächerte Außer-Haus-Angebot vom rustikalen Zwiebelbraten über Schweinefilets auf Mini-Champignons bis hin zu Hähnchenbrustfilets in Curry-Sauce und vielem mehr. Am Donnerstag, 14. März , startet er gemeinsam mit Wirtin Steffi Düsterhöft wieder das beliebte Haxen-Essen in der Gaststätte „Unter den Eichen“ in Parsau. Und auch dort dürfen sich die Gäste auf einen echten Gaumenschmaus freuen. Um Anmeldung unter den Rufnummern 05368/244 oder 05368/9701050 wird gebeten.

Datenschutz