Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Wolfsburg und Umgebung Standort Plus
15:35 27.11.2018
Foto: www.wolfsburg.de/wanderungsmotivbefragung

Warum sind Sie nach Wolfsburg gezogen, warum haben Sie Wolfsburg verlassen? Wo und wie lange haben Sie nach Ihrem neuen Zuhause gesucht? Wie zufrieden sind Sie mit Ihrem neuen Zuhause? Auf diese und viele weitere Fragen erhofft sich die Stadt Wolfsburg Antworten von Bürgern, die in den vergangenen zwei Jahren nach Wolfsburg gezogen sind oder die Wolfsburg in das nähere Umland verlassen haben. Rund 8.000 zufällig ausgewählte Neubürger Wolfsburgs und ehemalige Wolfsburger wurden dazu befragt. Aus der sogenannten Wanderungsmotivbefragung 2018 möchte die Stadt vor allem neue Erkenntnisse über den Wolfsburger Wohnungsmarkt erhalten. Die Ergebnisse sind ein wichtiger Beitrag für die Stadtentwicklung und Stadtforschung. Das Referat Strategische Planung, Stadtentwicklung, Statistik setzt unter Einhaltung höchster Datenschutzanforderungen die Fragebogenerstellung, die Durchführung der Befragung sowie die Auswertung um. Das Referat kann jederzeit Auswertungen zu spezifischen Fragestellungen von Verwaltung oder Politik erstellen. Die ersten Ergebnisse der Wanderungsmotivbefragung werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2019 öffentlich vorgestellt und unter www.wolfsburg.de/wanderungsmotivbefragung veröffentlicht.

Die Broschüre „SMART INNOVATIV DIGITAL“ richtet sich an Investoren, Projektentwickler und Unternehmen, die sich für den Wirtschaftsstandort Wolfsburg interessieren. Sie stellt bereits umgesetzte Top-Investments in Wolfsburg vor, nennt Ansprechpartner, schlagkräftige Daten sowie Fakten und zeigt entscheidende Rahmenbedingungen auf, warum es sich lohnt, an einer der dynamischsten Sandorte Deutschlands zu investieren. Die Publikation steht zum Download bereit unter www.wmg-wolfsburg.de/wirtschaftspublikationen


Foto: Sebastian Bisch
Foto: Sebastian Bisch

Die Parfümerie Schwope ist eines der ältesten inhabergeführten Geschäfte der Wolfsburger Innenstadt. Renate (78) und Paul Schwope (84) begannen 1967 mit dem ersten eigenen Kosmetik-Institut einschließlich kleiner Parfümerie in der Poststraße. Seit 1979 sind sie ununterbochen in der Porschestraße 34 ansässig. Am 31. Dezember 2018 öffnen die Schwopes dort zum letzten Mal. Aus Altersgründen und auf Grund zunehmender Wettbewerb gehen sie 2019 in den Ruhestand. Die Eheleute blicken zurück auf eine bewegte Firmen- und Stadtgeschichte, sagen nun aber mit einem guten Gefühl: „Jetzt ist Schluss!“.


Foto: WMG Wolfsburg
Foto: WMG Wolfsburg

Das Fachkräfteportal der WMG, WOB Patriates.com, wurde einem Relaunch unterzogen und ist ab sofort unter living-in-wolfsburg.com zu finden. Weiterhin hält es wertvolle Informationen und Tipps für internationale Fachkräfte, Partner und Familien sowie Wolfsburger auf Zeit bereit. Das im Rahmen der Initiative #Wolfsburg-Digital erarbeitete WMG-Projekt bietet in englischer Sprache einen Überblick über das Leben in Wolfsburg und unterstützt internationale Fachkräfte mit nützlichen Informationen und Tipps für ein bestmögliches Ankommen und Einleben. Das Portal wird ab 2019 um weitere Informationen und Sprachen ergänzt.


Foto: WMG Wolfsburg
Foto: WMG Wolfsburg

Seit September befindet sich mit mömax jetzt eine von vier niedersächsischen Filialen auch im Wolfsburger Heinenkamp (Brandgehaege 6). Der Anbieter verspricht moderne Möbel und Accessoires zu günstigen Preisen und das besonders lösungs- und designorientiert. Kunden fi nden in der Wolfsburger Filiale Wohnideen und Gesamtlösungen, die zu Hause auch funktionieren. Dazu kommt eine große Auswahl an Accessoires, modischer Textilwaren, trendiger Leuchten und moderner Teppiche. Angebote finden sich auch online unter: www.moemax.de/filiale/moemax-wolfsburg/ZW


Zur Expo Real (siehe auch Seite 10) erschien eine neue Broschüre, die einen Überblick über den Stand der Wolfsburger Wohnbauoffensive gibt. Die Wohnbauoffensive läuft bereits seit 2012. Damals war das Ziel, 6.000 Wohneinheiten bis zum Jahr 2020 auf den Weg zu bringen. „Dieses Ziel werden wir erreichen. Dabei bedienen wir verschiedene Wünsche: von günstigen Wohnungen zu Mieten von maximal sieben Euro pro Quadratmeter über das Eigenheim bis zur PenthouseWohnung“, betont Stadtbaurat Kai Uwe Hirschheide. Inzwischen ist deutlich geworden, dass die 6.000 Wohneinheiten nicht ausreichen, um den Wohnungsmarkt merklich zu entspannen. Bereits jetzt gibt es unter anderem durch den Sonnenkamp das Potenzial, 10.000 Wohneinheiten bis 2025 zu schaffen. Auf den Warte listen der Wohnungsgesellschaften stehen weiterhin 5.000 Interessenten, nahezu weitere 5.000 Menschen warten auf ein Baugrundstück in Wolfsburg. Der marktbedingte Wohnungsleerstand beträgt weiterhin weniger als ein Prozent.

Die Broschüre liegt im Rathaus sowie in den Verwaltungsstellen und Sprechstellen in den Stadt- und Ortsteilen aus. Außerdem kann sie online unter wolfsburg.de/wohnbauoffensive abgerufen werden. Wer eine größere Stückzahl benötigt, kann sich beim Referat Kommunikation der Stadt per E-Mail an publikationen@stadt.wolfsburg.de melden.


Mit seinen acht Tagungsräumen und drei Sälen bietet der CongressPark Wolfsburg unter einem Dach diverse Räumlichkeiten für zwölf bis zu 2.000 Teilnehmer. Alle Räume sind barrierefrei, klimatisiert und verfügen über eine technische Tagungsausstattung inklusive Mobiliar. Die drei Säle sind einzeln bespielbar und durch ein großes lichtdurchflutetes Foyer miteinander verbunden. Das neue digitale Wegeleitsystem mit angeschlossener medialer Raumbeschilderung ermöglicht eine veranstaltungsbezogene Besucherleitung im Branding Ihres Unternehmens. Zudem bietet die Glasfaseranbindung im gesamten Haus beste Voraussetzungen für interaktive Veranstaltungsformate mit Video-Konferenzen und die Einbindung von Online-Plattformen. Kontakt: Christopher Hesse, 05361 260-141


Foto: Boris Baschin
Foto: Boris Baschin

Neu-Geschäftsführer Michael Meeske hat im November seine Tätigkeit beim VfL Wolfsburg aufgenommen. Der 47-Jährige verantwortet beim Fußball-Bundesligisten die Geschäftsbereiche Marketing, Vertrieb, Internationalisierung und Digitalisierung.

Jubiläen

Foto: Janina Snatzke
Foto: Janina Snatzke

1988 startete der Scheiben-Doktor mit seiner Geschäftsidee. Heute gibt es deutschlandweit rund 300 Firmen, zumeist Franchise-Unternehmen. Der Stammsitz des Unternehmens ist weiterhin in Wolfsburg ansässig, wo 1995 das gelbe, gläserne Gebäude in der Dieselstraße bezogen wurde.

Musicus feierte am 16. November sein 25-jähriges Jubiläum mit einem Tag der off enen Tür. Das von Oliver Jensch inhabergeführte Geschäft in der Köhlerbergstraße bietet alles rund um Instrumente, Equipment, Workshops und Unterricht.

Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft Wolfsburg fördert und verknüpft seit 25 Jahren die Themen Frauen, Berufstätigkeit und Bedarfe der regionalen Wirtschaft. Zudem zielte der 1994 gegründete Übertbetriebliche Verbund Region Wolfsburge. V darauf, im gemeinsamen Dialog und im Sinne der Fachkräftesicherung die existenzsichernde Beschäftigung von Frauen zu unterstützen. Am 15. November thematisierten im Schloss Wolfsburg Teilnehmerinnen aus Wirtschaft, Politik und aus der ArbeitnehmerInnenschaft das Thema „Beschäftigungsperspektiven im Wandel“.

1
/
19
Datenschutz