Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Gifhorn und Umgebung Textilwerkstatt 37 Eigenwollig sinnlich
00:00 25.10.2018
Anzeige


Esther Bartschies benetzt ihre Hände mit reichlich Seifenlauge. Mitzart-fließenden Bewegungen streichen ihre schäumenden Hände immer wieder über die zotteligen grauen Wollfetzen. Es grenzt fast schon an ein kleines Wunder, wie die losen Wollfasern unter ihren geschickten Händen zu einem festen, stabilen Gebilde verfilzen. „Es hat mich seit jeher fasziniert, etwas mit den eigenen Händen zu schaffen“, erzählt die gelernte Erzieherin, die sich gemeinsam mit Diplom-Textildesignerin Silke Schnau einen Lebenstraum erfüllt hat und im Januar 2011 die Textilwerkstatt 37 in der Schulstraße 37 in Isenbüttel eröffnete.

Ob Troll, Blume, Handyhülle oder Nadelkissen – hier haben Kinder und Erwachsene die Möglichkeit, aus weicher Filzwolle und unterschiedlichsten Stoffen und Garnen schöne Dinge zu erschaffen oder so traditionelle Handwerktechniken wie das Spinnen von der Pike auf zu lernen.

„Filzen ist ein sehr sinnliches Erlebnis, was die Feinmotorik, Kraft dosierung und textile Wahrnehmung fördert“, weiß Bartschies. „Am Anfang überwiegt bei vielen Teilnehmern die Skepsis, doch das ändert sich schnell, denn schon nach kurzer Zeit halten sie stolz etwas Fertiges in den Händen!“



Filzen ist ein sehr sinnliches Erlebnis, was die Feinmotorik, Kraft dosierung und textile Wahrnehmung fördert“

Esther Bartschies



Weil das Sinneserlebnis nicht nur beide Gehirnhälften verknüpft , sondern auch Geduld, Ausdauer und Kontinuität fördert, ist es den beiden Frauen eine echte Herzensangelegenheit, vor allem Kinder für das textile Handwerk zu sensibiliseren. „In Schulen und Kindergärten rückt das Fach immer weiter in den Hintergrund und auch an vielen Hochschulen wurde das Fachseminar mangels Lehrpersonal aufgegeben“, erzählt Schnau. Aus diesem Grund erarbeiten die beiden Isenbüttelerinnen derzeit einen Workshop, um künftig Multiplikatoren wie Lehrer und Erzieher im Bereich Filzen weiterzubilden.

Offen für Kreativität

Über das regelmäßige Kursangebot mittwochs und die Nähkurse an jedem dritten Freitag im Monat hinaus bieten die beiden kreativen Köpfe nicht nur Gruppenveranstaltungen (unter anderem Kindergeburtstage), sondern auch zwei kostenlose Arbeitsgemeinschaften an: Jeden dritten Montag im Monat von 19.30 bis 21.45 Uhr trifft sich der offene Spinnkreis, in dem bei Tee und Knabbereien nicht nur Schafswolle, Seide, Alpaka- und Hundewolle zu Garn verarbeitet, sondern auch private Kontakte gesponnen werden. Und in der „Werkstatt Masche“ haben Interessierte jeweils am ersten Montag im Monat zwischen 16 und 18.15 Uhr Gelegenheit, gemeinsam zu häkeln und stricken und sich über diverse Projekte und Techniken auszutauschen. nip

Weitere infos:
www.textildesign-silke-schnau.de

7
/
13
Datenschutz