Menü
Anmelden
Wetter Regen
21°/12°Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Wolfsburg und Umgebung Guck mal, was in Vorsfelde blüht
06:59 30.06.2020
© alexraths/123RF

Gerade werden in Vorsfelde wieder die schönsten Vorgärten und Balkone gekürt. Die Vorsfelder Blumenkommission wählt schon seit den 1970er-Jahren die Perlen in der Balkon- und Gartenpflege aus. Dazu begeht die inzwischen 19-köpfige Jury mehrmals im Jahr die Vorsfelder Straßen und schaut ganz genau auf Anlage und Pflege der Balkone und Vorgärten. Vor allem eine üppige Blütenpracht wie zum Beispiel bei einem mehrmals preisgekrönten, im bayerischen Stil gestalteten Balkon mit bunten Geranien gibt viele Punkte. Aber auch kreative und zeitgemäße Modelle wie Wildgärten, die viele Insekten anlocken, finden sich inzwischen unter den Gewinnern.

In Vorsfelde ist der Wettbewerb Tradition. 190 Balkone und 1200 Vorgärten inspiziert die Blumenkommission inzwischen. Sicher hat er auch so manchen Einwohner angeregt, Balkon oder Vorgarten mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Zwar ist für dieses Jahr noch nicht erkennbar, ob die Kontaktbeschränkungen diesen Trend in Vorsfelde noch verstärkt haben, aber zumindest dürften Balkon- und Gartenbesitzer angesichts geplatzter Sommerurlaube und reduzierter öffentlicher Veranstaltungen generell im Vorteil sein: Sie können ihr grünes Reich kreativ nach ihren eigenen Bedürfnissen gestalten.

© sushytska/123RF
© sushytska/123RF

Blütenpracht in jeder Lage

Wer vor allem viel Blühendes auf seinem Balkon oder im Vorgarten bevorzugt, muss auf die Lage achtgeben. Die blühfreudigen und pflegeleichten Geranien mögen es sonnig und fühlen sich daher an Südbalkonen wohl. Eher schattige Lagen können mit Fuchsien und Begonien gestaltet werden. In Kombination mit attraktiven Blattgewächsen wie Buntnesseln oder Süßkartoffeln ist zu jeder Zeit Farbe im Spiel, auch wenn die Blumen mal eine Blühpause einlegen. Wenn der Sommer 2020 wieder so trocken und warm wird wie seine Vorgänger der beiden vergangenen Jahre, freuen sich mediterrane Pflanzen
wie Palmen, Zitronen- und Olivenbäumchen. Sie geben Balkon und Terrasse auch gleich ein südliches Flair.

© arturkurjan/123RF
© arturkurjan/123RF

Lebensraum erweitern

Aber nicht nur Pflanzen und Blumen sind für den optischen Eindruck und das Wohlfühlklima von Balkon und Garten wichtig. Mit gemütlichen Sitzmöbeln und Accessoires schaffen wir uns ein entspanntes Ambiente, in dem wir auch mal die Seele baumeln lassen können. Kissen und Plaids in sommerlichen Farben ergänzen die oft eintönigen Sitzpolster für Terrassenmöbel. Auch Vasen und Gläser können jetzt auf die Terrasse und ein Stück Wohnlichkeit in die oft eher funktional eingerichtete Außenfläche bringen. Ruhe und Erholung lässt sich durch eine Tonin-Ton-Gestaltung erzielen: Warum nicht Blumen und Dekoration in einer Trendfarbe wie Kirschrot auswählen? 

© gregorylee/123RF
© gregorylee/123RF

Urlaubsstimmung schaffen

Wer auf die Fernreise in diesem Jahr verzichten muss, kann seinen Garten oder Balkon aber auch passend zu seinem Lieblingsurlaubsort gestalten. Ein maritimes Ambiente gelingt schnell mit Deko-Artikeln in Türkis und Blau sowie Sand und Muscheln aus dem Deko-Laden. Exotischer geht es aber auch: Mit viel üppigem Blattgrün, zum Beispiel von Bananenstauden, und einem plätschernden Brunnen lässt sich eine Atmosphäre wie im Regenwald schaffen. Und für einen schattigen Platz im Hochsommer ist auch gleich gesorgt.

Auch Düfte bringen wir sofort mit einem Sehnsuchtsort in Verbindung. Der Handel hat inzwischen besondere Kräuterzüchtungen im Angebot wie den Zitronenthymian oder verschiedene Minzepflanzen, deren Aroma sich nicht nur in der sommerlichen Küche, sondern auch mal bei der Tischdeko entfalten könnte. Und wer im Gartenfachmarkt auf eine Kokos-Duftpelargonie oder eine Schokoladenpflanze stößt, kann sich die Erinnerung an Sonnencreme und üppige Süßspeisenbüffets wachhalten. (MZ)

Glasfaserausbau in Vorsfelde/Nord

Durch die Stadtwerke Wolfsburg AG und die WOBCOM GmbH erhält Vorsfelde/ Nord jetzt Glasfaser. Im Juni wurde mit dem Glasfaserausbau begonnen. Für den ursprünglich geplanten Ausbauzeitraum in 2019 konnte zunächst kein Partner gefunden werden, der die Anforderungen erfüllte. Die Fertiggestellung des gesamten Projektes wird voraussichtlich bis Ende 2021 dauern. Dies liegt an der Größe des Ausbau-Clusters und an den umfangreichen Arbeiten. Einige Vorsfelder bekommen allerdings schon in diesem Jahr ihren Glasfaseranschluss. Sie werden angeschlossen, sobald die ersten Straßenzüge fertiggestellt sind. „Eine Glasfaserinfrastruktur ist die Basis für viele digitale Anwendungen mit dem Bedarf hoher Bandbreiten und niedriger Reaktionszeiten“, sagt WOBCOM-Geschäftsführer Dr. Frank Kästner. Interessierte haben jetzt noch die Möglichkeit, einen Glasfaseranschluss zu beauftragen. Bevor der Ausbau vor der eigenen Haustür beginnt, können noch Kostenvorteile genutzt und langfristig die eigene Immobilie im Wert gesteigert werden. (bea)

WEITERE INFORMATIONEN UNTER:
www.Glasfaser-Made-In-Wolfsburg.de
Telefon 05361 8911 555
E-Mail glasfaser@wobcom.de

4
/
12
Anzeige
Datenschutz