Menü
Anmelden
Wetter Regen
13°/5°Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Wolfsburg
18:29 29.03.2021
Mit hochwertigen Holzdielen erhält die Terrasse einen exklusiven und wohnlichen Look. Foto: djd/kebony.com/Rene Sievert

Zu Hause ist es doch am schönsten. Das gilt vor allem für die warme Jahreszeit, wenn der heimische Garten zum Lieblingsplatz für Spiel, Spaß und Entspannung mit der ganzen Familie wird. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem die Terrasse - optisch ansprechend gestaltet, mit einem hochwertigen Bodenbelag, gemütlichen Loungemöbeln und einer stimmungsvollen Beleuchtung für laue Sommerabende. Hier lesen Sie fünf Tipps, wie Sie die Terrasse gemütlich gestalten können.

1. Welche Materialien liegen für die Terrassengestaltung im Trend?

Behaglich, hochwertig und möglichst natürlich - so lauten die wichtigsten Ansprüche an die Terrasseneinrichtung. Mehr oder minder unbequeme, wacklige Kunststoffstühle waren gestern. Heute wünscht man sich großzügige Sitzlandschaften mit hohem Komfort und natürlichen Materialien. Statt einer kleinen Grillecke soll es eine ausgewachsene Outdoorküche sein. Und auch beim Bodenbelag sind die Ansprüche sichtbar gestiegen. Verwitterte Holzdielen oder lose Platten können das gesamte Bild zunichtemachen. Stattdessen sorgen massive Holzdielen als Terrassenbelag für einen ansprechenden ersten Eindruck.

2. Ist Holz für den Außenbereich nicht zu pflegeintensiv?

Als Naturmaterial passt Holz perfekt zu einer gemütlichen und ökologischen Gartengestaltung. Allerdings ist es unbehandelt sehr pflegeintensiv, gerade angesichts der wechselnden Witterungsbedingungen. Regelmäßige Pflegeanstriche für den Terrassenbelag oder auch für Zäune sind unverzichtbar - es sei denn, der Gartenbesitzer entscheidet sich für moderne Werkstoffe. Spezielle Verfahren machen Holz heute besonders robust und langlebig. Dabei bleibt dem Material eine natürliche Beschaffenheit erhalten, von der Maserung bis hin zur Haptik.

3. Wie lässt sich Holz für die Terrasse konservieren?

Ein umweltfreundliches Verfahren aus dem waldreichen Norwegen kommt bei den hochwertigen Terrassendielen etwa von Kebony zum Einsatz. Das Holz aus FSC-zertifiziertem Anbau wird mit Bio-Alkohol imprägniert und danach getrocknet. Das Resultat: Die Dielen nehmen kaum noch Feuchtigkeit auf, sind langlebig und benötigen so gut wie keine Pflege. Der Hersteller gibt dafür eine langjährige Haltbarkeitsgarantie.

4. Welche Rolle spielt Wasser bei der Gartengestaltung?

Wasser bedeutet Leben, vermittelt Naturnähe und Ursprünglichkeit. Ein kleiner Teich oder auch ein ausgewachsener Schwimmteich für die Abkühlung zwischendurch bilden eine Bereicherung für jeden Garten. Tipp: Auch als Umrahmung für Wasserlandschaften sind die Dielen aus Spezialholz sehr gut geeignet.

5. Die Terrasse gemütlich gestalten – in Eigenregie oder durch den Fachmann?

Für dauerhaft schöne und langlebige Resultate ist der Profi aus dem Handwerk der beste Ansprechpartner. Er bietet von der Planung bis zur Montage alles aus einer Hand, Fachhändler sind speziell geschult, können umfassend beraten und das hochwertige Holz kompetent verarbeiten.

2
/
4