Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
12°/3°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Wolfsburg
15:32 15.09.2021
Christoph Treichel und Martin Ohlendorf vor dem Gebäude Schillerplatz 11. Hier soll das Coworking Space „Zukunftsräume“ entstehen. Foto: privat

Wissenschaftler sind sich einig: Nach der Pandemie wird die Arbeitswelt anders aussehen. Die Menschen haben Gefallen daran gefunden, nicht mehr jeden Tag ins Büro zu gehen. Viele Beschäftigte, Freiberufler, aber auch Ehrenamtliche wollen flexibel arbeiten. Sie finden Anregung in einer anderen Umgebung und in der Gesellschaft anderer Menschen.

Die Landfrauen im Landkreis Gifhorn haben aus diesem Grund bereits ihr Interesse geäußert, das in der Gifhorner Innenstadt entstehende Coworking Space „Zukunftsräume“ zu nutzen. „Wir haben im Frühjahr in Wittingen mit einem Pop-up-Coworking-Space erste absolut positive Erfahrungen gesammelt. Ein Coworking Space bietet als sogenannter ‚dritter Arbeitsort‘ eine hervorragende Ergänzung zum Schreibtisch am Arbeitsplatz oder zu Hause“, sagt Berit Hartig, Wirtschaftsberaterin bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Außenstelle Gifhorn. Sie sieht hier gerade auch für die ehrenamtlich Aktiven eine Möglichkeit, in Ruhe an einem Projekt zu arbeiten oder sich mit Mitstreiterinnen zu treffen, um gemeinsam etwas zu entwickeln. „Im Coworking Space kann man dem häuslichen Getümmel oder dem stressigen Büro entfliehen und dann konzentrierter an einer Sache arbeiten“, so Hartig. Zusammenzukommen hat durch die Pandemie einen neuen Stellenwert bekommen. Die Monate der Isolation haben uns gelehrt: Digitale Treffen sind in Ordnung, aber sich im wahren Leben gegenüberzusitzen ist oft unverzichtbar. So geht es auch Ute Kaufmann. Sie arbeitet selbstständig als systemischer Coach. Während der Pandemie hat sich Ute Kaufmann mit Klienten beispielsweise zu einem Waldspaziergang getroffen. „Ich kann zwar auch online arbeiten, aber nicht alle Klienten haben dazu die Möglichkeit“, sagt sie. Deshalb freut sie sich schon auf die Gifhorner „Zukunftsräume“.

„Ein Coworking Space ist aus meiner Sicht eine zukunftsweisende Einrichtung für die Menschen in Gifhorn und Umgebung. Es wird vielen Berufszweigen die Möglichkeit geben, flexibel Räume für ihre Dienstleistungen kurzzeitig anzumieten. Dadurch entfällt für den Einzelnen das Mieten von Räumen, die nicht dauerhaft benötigt werden. Das reduziert Kosten und schont Ressourcen“, sagt Ute Kaufmann. Sie fühlt sich besonders angesprochen von der zentralen Lage der „Zukunftsräume“. „In der direkten Nähe der Fußgängerzone lassen sich Arbeit und Vergnügen sehr angenehm miteinander verbinden“, so Kaufmann.

Während eines ersten Workshops zeigte sich, dass ein flexibles Angebot wie die „Zukunftsräume“ in Gifhorn viel Potenzial hat. Die Teilnehmer bestätigten Martin Ohlendorf, dass die Initiative, bestehend aus der WiSta, der Stadt Gifhorn und der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, auf dem richtigen Weg ist. Nun wollen die Initiatoren die Ideen der Beteiligten einfließen lassen bei der Umsetzung des Coworking Space. „Sie sollen sich einen Ort kreieren, an dem sie gerne sind und den sie bestmöglich nutzen können“, so Ohlendorf.

Christoph Treichel, Direktor der Region Gifhorn bei der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, erklärt das Engagement der Bank wie folgt: „Coworking bietet eine neue Form des Arbeitsalltags und ermöglicht an einem gemeinsamen Ort einen kreativen Austausch mit Nutzern aus unterschiedlichsten Fachbereichen. Dies gilt besonders für Solo-Selbstständige und Gründer*innen, die wir in Zusammenarbeit mit der WiSta fördern und ermutigen wollen.“ Zu den Kernaufgaben eines regionalen Kreditinstituts gehöre, die Wirtschaft vor Ort zu unterstützen. „Wir werden ausgestattete Arbeitsplätze mit Entfaltungsräumen zur Verfügung stellen. An diesem Standort ist auch eine gute digitale Infrastruktur gewährleistet“, so Treichel. (bea)

Interessenten sind eingeladen, sich zu melden unter info@wista-gifhorn.de.

2
/
17