Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Feste/Veranstaltungen Zukunft gestalten
14:58 09.09.2019
Matthias Küllmer, Stadtbrandmeister

Als Stadtbrandmeister spreche ich der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn zu ihrem 150-jährigen Jubiläum die herzlichsten Glückwünsche aus. Diese Glückwünsche überbringe ich auch im Namen des Stadtkommandos sowie von den Feuerwehrkameradinnen und -kameraden der Ortswehren Gamsen, Kästorf, Wilsche und Neubokel. Die Glückwünsche sind verbunden mit dem Dank für das unermüdliche und uneigennützige Wirken und Handeln in all den Jahren zum Wohl der Gifhorner Bürger.

Das Jahresmotto des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen lautet: Zukunft gestalten – Deine Feuerwehr. Dieses Motto verdeutlicht, dass stetige Anpassung, Weiterentwicklung und Umdenkprozesse in ökologischen und wirtschaftlichen Bereichen zwingend notwendig sind und uns auch in Zukunft beschäftigen und herausfordern werden. Dieser Aufgabe stellen wir uns gerne!  


Wasserwerk Gifhorn

In den Jahren des Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn hat es immer Herausforderungen und Veränderungen gegeben. Früher wurden ausschließlich Feuer gelöscht. Heute sind die Brandeinsätze komplizierter und aufwendiger geworden und es sind Einsätze im Bereich technische Hilfeleistung und ABC dazugekommen, die von der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn geleistet werden. Dafür steht mehr Technik zur Verfügung, welche aber auch eine umfangreichere und intensivere Ausbildung erfordert, die wir gerne leisten.

In erster Linie lebt unsere Freiwillige Feuerwehr nach wie vor von Menschen, die uneigennützig für den Dienst an der Allgemeinheit zur Verfügung stehen, sich intensiv aus- und fortbilden sowie Tag und Nacht, 24 Stunden an siebenŠTagen in der Woche ununterbrochen einsatzbereit sind. Dies ist keine Selbstverständlichkeit und jedem Einzelnen hoch anzurechnen.


Teamplayer gefragt

Maik Schaffhauser, Ortsbrandmeister
Maik Schaffhauser, Ortsbrandmeister

Anlässlich des 150-jährigen Gründungsfestes der Freiwilligen Feuerwehr Gifhorn grüße ich alle Feuerwehrkameraden und alle, die mit uns diesen Geburtstag feiern wollen, recht herzlich.

1869 entschloss man sich in der Stadt Gifhorn, eine Freiwillige Feuerwehr zu gründen. Frei von Vorurteilen und Egoismus waren die Gründungsmitglieder bereit, ihr eigenes Leben aufs Spiel zu setzen, um anderen Menschen zu helfen. Der Zweck der Freiwilligen Feuerwehr, Beihilfe zur Löschung entstandener Brände zu leisten, Menschen, Vieh und Sachwerte zu retten und damit zur Aufrechterhaltung der Ordnung auf dem Brandplatz beizutragen, besteht auch heute noch. Dazu sind, vor allem durch die Technisierung und den Klimawandel, verschiedene Arten von Hilfeleistungen, Gefahrguteinsätzen und Sicherheitswachen hinzugekommen.

In der Feuerwehr ist es egal, welcher Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder ethnischer Herkunft jemand angehört. Wir sind eine Institution, in der Einzelkämpfer nicht gefragt sind, sondern Teamplayer gebraucht werden. Ich bin stolz auf alle Kameraden, die dazu beigetragen haben, dass die Freiwillige Feuerwehr Gifhorn in ihrer Ausrüstung, ihrem Wissenstand, ihrem Zusammenhalt und ihrem Ansehen da angekommen ist, wo sie heute steht. Ich bin stolz darauf, heute dieser Feuerwehr vorstehen zu dürfen.

Danken möchte ich aber nicht nur meinen Kameraden, sondern auch allen Partnerinnen und Partnern, die uns seit jeher den Rücken frei halten, damit wir dieses Ehrenamt seit mittlerweile 150 Jahren ausüben können. Mein Dank gilt außerdem den Politikern und der Verwaltung sowie unseren Förderern. Ohne diese Hilfestellungen von außen wären wir heute nicht so leistungsfähig und stark, wie wir sind.
  

2
/
17
Datenschutz