Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Sport/Vereinsleben Die schönste VFL-Erinerrung an Hertha BSC
15:00 21.08.2018

Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt (Fr.)
FSV Mainz 05 – FC Augsburg (Sa.)
Bayern München – Bayer Leverkusen (Sa.)
Fortuna Düsseldorf – 1899 Hoffenheim (Sa.)
RB Leipzig – Hannover 96 (Sa.)
VFL Wolfsburg – Hertha BSC (Sa.)
Borussia M‘gladbach – FC Schalke 04 (Sa.)
Werder Bremen – 1. FC Nürnberg (So.)
SC Freiburg – VfB Stuttgart (So.)


1997 waren Kaiserslautern, Wolfsburg und Hertha zusammen in die Bundesliga aufgestiegen. Dass es neun Jahre dauerte, bis einer von ihnen wieder Abstieg (Kaiserslautern 2006), macht dieses Trio zum erfolgreichsten Aufsteiger-Jahrgang der Bundesliga-Geschichte. Am Ende der Saison 2009/10 war dann der VFL der letzte überlebende des Trios. Dass Hertha runter musste, zeichnete sich lange ab, auch der 5:1-Sieg des Schlusslichts im März beim Spiel in Wolfsburg (drei Tore Gekas, zwei Tore Ramos) änderte daran nichts. Dass dieses Spiel zu den guten VFL-Erinnerungen gehört, liegt daran, dass das Ergebnis nicht weiter störte, denn unter Interimscoach Lorenz-Günther Köstner hatte Wolfsburg einen Lauf: vor der Hertha-Pleite war der VFL in acht Pflichtspielen unbesiegt geblieben, hatte dabei Villareal und Rubin Kazan aus der Europa League geworfen; nach dem Hertha-Spiel gab es drei Bundesliga-Siege (mit insgesamt 8:0 Toren) nacheinander.

BL-Bilanz aus VFL-Sicht: 38 Spiele – 12 Siege – 10 unentschieden – 16 Niederlagen


9
/
25
Datenschutz