Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Aus der Geschäftswelt EGGER in Gifhorn macht das Leben bunter
20:27 29.05.2019
Made in Gifhorn: Auf dem 60 000 Quadratmeter großen Betriebsgelände von EGGER werden Schichtstoffe hergestellt. Fotos: EGGER Holzwerkstoffe

Möbelfronten, Arbeitsplatten und Türen – mit ihnen kommt man im täglichen Leben in Berührung. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist auch jeder Gifhorner schon einmal Produkten von EGGER begegnet, denn das Unternehmen ist der größte Schichtstoffproduzent in Deutschland. Auf dem Betriebsgelände im Gifhorner Weilandmoor, das mit 60.000 Quadratmeter der Größe von acht Fußballfeldern entspricht, werden neben Schichtstoffen auch Kanten und Imprägnate hergestellt. Ganz nach dem Motto Made in Gifhorn beliefert EGGER von dort aus Kunden weltweit und kann auf eine dynamische Entwicklung mit zahlreichen Meilensteinen zurückblicken.

1992 übernahm EGGER den weltweit ersten Hersteller von Endlosmelaminkanten in Niedersachsen. Nach einem stetigen Ausbau beschäftigt das Familienunternehmen mit Stammsitz in Tirol heute 350 Mitarbeiter am Standort Gifhorn: „Mit unseren Produkten sorgen wir für Farbe im Leben. Durch den Einsatz bester Materialien sowie den mehrschichtigen Aufbau ist es uns möglich, besonders widerstandsfähige Schichtstoffe mit hoher Oberflächenqualität herzustellen. Es freut uns sehr, dass wir Teil eines erfolgreichen Familienunternehmens sind und hier in Gifhorn auf eine gelungene Entwicklung zurückblicken können“, so Monika Wiora, Werksleitung Verkauf.
 

Egger

Die Produktion läuft an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr mithilfe modernster Technologie. Regelmäßige Investitionen wie der Bau des Hochregallagers 2017 belegen dies. „Durch das Hoch regallager werden die internen logistischen Abläufe optimiert und Prozesse miteinander verknüpft. Die Investition ist ein klares Bekenntnis zum Standort Gifhorn“, freute sich Matthias Veile, Werksleitung Technik/Produktion, bei der Inbetriebnahme. Rund 9 Millionen Euro wurden im vergangenen Jahr in die nunmehr achte Schichtstoffanlage investiert. Mit Erfolg, denn damit ist die Gesamtkapazität des Werkes auf 42 Millionen Quadratmeter Schichtstoff jährlich gestiegen.
 

Mit einer Gesamtkapazität von 42 Millionen Quadratmetern ist EGGER am Standort in Gifhorn Deutschlands größter Schichtstoffproduzent
Mit einer Gesamtkapazität von 42 Millionen Quadratmetern ist EGGER am Standort in Gifhorn Deutschlands größter Schichtstoffproduzent

Starke Verbundenheit mit der Region

In der Produktion ist der nachhaltige Umgang mit Ressourcen ein großes Anliegen. Die wichtigste Ressource sind und bleiben aber die 350 Mitarbeiter. „An unserem Standort verbindet uns ein starkes Miteinander. Umfassende Gesundheitsleistungen, Betriebsfeiern oder verschiedene Sportangebote sind unser Dankeschön an unsere Mitarbeiter, die täglich für zufriedene Kunden sorgen“, so Andrea Oldenburg-Zillig, Werksleitung Finanzen/Verwaltung. Bei EGGER stehen von kompakten Trainings über duale Studiengänge bis hin zu langfristigen Ausbildungen viele Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zur Verfügung: „So bauen wir Know-how auf und schaffen den Rahmen für ein angenehmes und freundliches Arbeitsumfeld. Nicht umsonst werden wir regelmäßig für unsere hohe Ausbildungsqualität ausgezeichnet.“

Aber nicht nur das Engagement für die Mitarbeiter ist hoch, auch die Verbundenheit mit der Region ist stark ausgeprägt: „Als regionaler Arbeitgeber sehen wir es als unsere unternehmerische Pflicht an, unseren Erfolg auch mit der gesamten Region zu teilen. Die Unterstützung von sozialen Projekten und Kulturangeboten rund um Gifhorn ist uns ein persönliches Anliegen.“ Um den Bewohnern aus der Umgebung Einblicke hinter die Kulissen zu ermöglichen, bietet EGGER regelmäßig einen Tag der offenen Tür mit informativen Werksbesichtigungen und einem bunten Programm an.
  

4
/
28
Datenschutz