Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus WolfsburgWolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg

Home Sonderthemen Neues aus Gifhorn und Umgebung Gifhorns Innenstadt bei stimmungsvoller Atmosphäre genießen
09:06 20.11.2019

Auf Beliebtes und Bewährtes dürfen sich die Besucher des Gifhorner Weihnachtsmarktes freuen. Doch es gibt auch spannende neue Angebote. Dazu zählen das WiSta-Wohnzimmer und die „Gute Bude“. „Wir möchten mit dem WiSta-Wohnzimmer noch mehr Gemütlichkeit und Aufenthaltsqualität auf dem Weihnachtsmarkt etablieren“, sagt Martin Ohlendorf. Das WiSta- Wohnzimmer ist eine Kombination aus Bühne und Aufenthaltsbereich. Die Hütte am Ceka-Brunnen lädt mit Baumstümpfen und Fellen zum Hinsetzen und Verweilen ein. Gleichzeitig kann sie aber auch als Bühne genutzt werden. 

Regionale Produzenten und Ehrenamtliche, die sich fürs Gemeinwohl engagieren, sind eingeladen, sich in der „Guten Bude“ zu präsentieren. „Die ‚Gute Bude’ war innerhalb von wenigen Tagen ausgebucht. Sie wird Gifhorner Stärken sichtbar machen“, erklärt WiSta-Chef Ohlendorf. Dazu passt das Motto des diesjährigen Weihnachtsmarktes, das da lautet „Selbst gemacht – von Gifhornern für Gifhorner“.
   

Märchen Weihnachtsmarkt

Kulinarische Spezialitäten

An insgesamt 37 Ständen erwarten die Gifhorner Leckereien und auch Überraschungen. So lädt am Ceka-Brunnen ein in Gifhorn bisher unbekannter Bio-Winzer zum Verkosten seiner guten Tropfen ein. Hans-Jörg Bosch, der ehemalige Pächter des Ratsweinkellers, wird die Küche auf den Weihnachtsmarkt holen und schwäbische Spezialitäten aus seiner Heimat zubereiten. Im Bereich der Bushaltestelle Hindenburgstraße bieten die Organisatoren des Streetfood-Festivals in Gifhorn frische Burger an.
   

Lebendiger Adventskalender

Wie im Vorjahr öffnet sich während der Adventszeit von Montag- bis Samstagabend das Turmfenster bei Schütte zum lebendigen Adventskalender: Dann lesen die Autoren des zweiten Gifhorner Märchenbandes „Königreich Gifhorn“ ihre Geschichten vor. Nach den Lesungen wird gemeinsam gesungen. Sonntags sind die Märchenleser übrigens schon um 14 Uhr zu Gast im Café Leiferts. Die Akteure der Gifhorn-Märchen sind Drachen, Prinzessinnen, Könige und sogar ein pinkfarbener Ritter. „Die Geschichten sind wieder sehr beeindruckend, voller Magie und vor allem reich bebildert“, freut sich Martin Ohlendorf über das Ergebnis des Autorenwettbewerbs.
   

Becker Modenhaus

Eisstockschießen und Eislaufen

Auf dem Marktplatz lädt in bewährter Weise die Eisbahn zur Bewegung an der frischen Luft ein. Täglich steht die zehn mal 20 Meter große Eisbahn bis 19 Uhr zum Eislaufen zur Verfügung. Von 19 bis 22 Uhr kommen dann die Freunde des Eisstockschießens zum Zuge. Diese können sich auch beim 8. Gifhorner Eisstock-Cup messen – eine gute Gelegenheit für eine bewegte Weihnachtsfeier. Titelverteidiger sind übrigens die Handwerker-Frauen.
  

Geschenketauschbörse und Versteigerung zum Abschluss

Der Weihnachtsmarkt endet in diesem Jahr erstmals mit einer Tauschbörse für Geschenke. Während der Veranstaltung werden für einen guten Zweck zusätzlich Geschenke versteigert, die man nirgendwo kaufen kann. Dies können beispielsweise die Dienste eines Fensterputzers oder ein ganz besonderes Frühstück sein. Die Tauschbörse mit Versteigerung wird moderiert von Karsten Hoffmann. (bea)     

- Vom 27. November bis 28. Dezember, geschlossen am 24. und 25. Dezember
- Werktags 11 bis 19 Uhr, am Ceka-Brunnen bis 20 Uhr
- Sonntags 12 bis 19 Uhr, am Ceka-Brunnen bis 20 Uhr
- Wie in den Vorjahren bleiben einzelne Stände bei Bedarf länger geöffnet.

1
/
21
Datenschutz